Arctic Cooling will Radeon HD 5970/5870 besser kühlen

Grafikkartenlüfter Accelero Xtreme 5970/5870 vorgestellt

Zwei neue Grafikkartenlüfter von Artic Cooling sollen High-End-Grafikkarten vom Typ Radeon HD 5970 und 5870 deutlich stärker kühlen, als es mit dem Standardkühler der Fall ist. Im Vergleich sollen es bis zu 40 Grad weniger sein, die mit dem Accelero Xtreme 5970 und Accelero XTREME 5870 erzielt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Arctic Cooling will Radeon HD 5970/5870 besser kühlen

Sowohl auf dem Accelero Xtreme 5970 als auch auf dem Accelero Xtreme 5870 stecken jeweils drei 92-mm-PWM-Lüfter. Sie sollen mit 900 bis 2.000 Umdrehungen pro Minute laufen und mit einem Luftdurchsatz von 81 CFM beziehungsweise 138 m3/h für die Wärmeableitung von den GPUs sorgen. Trotz der drei Lüfter soll die Geräuschemission auch bei voller Drehzahl bei 0,5 sone liegen.

  • Accelero Xtreme 5870
  • Accelero Xtreme 5870
  • Accelero Xtreme 5970
  • Accelero Xtreme 5970
Accelero Xtreme 5870

Unterschiede gibt es beim Kühlkörper

Stellenmarkt
  1. Scientific IT Gruppenleitung (m/w/d)
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Freiburg
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration zur IT-Administration an den landkreiseigenen ... (m/w/d)
    Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt
Detailsuche

Der für die mit zwei GPUs bestückten Radeon-HD-5970er-Grafikkarten gedachte Accelero Xtreme 5970 wiegt 692 Gramm. Er verfügt über 119 Kühllamellen und acht Heatpipes - um im Zusammenspiel mit den Lüftern bis zu 300 Watt Abwärme von der Grafikkarte ins gut zu lüftende Gehäuse zu pusten.

Der für Radeon-HD-5870-Karten gedachte Accelero Xtreme 5870 muss nur eine GPU kühlen. Dafür verfügt er über 84 Kühllamellen und fünf Heatpipes. Die Kühlleistung des 632 Gramm wiegenden Grafikkartenkühlers gibt Arctic Cooling mit 250 Watt an.

Im Vergleich zu Standardkühlern soll die GPU-Temperatur bis um 36 Grad bei einer 5870-Karte und um 40 Grad bei einer 5970-Karte sinken. Die Abmaße der Lüfter betragen 290 x 104 x 58 mm. Bei beiden Grafikkartenlüftern hat der Hersteller bereits seine Artic-MX-2-Wärmeleitpaste aufgetragen.

Golem Karrierewelt
  1. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Accelero Xtreme 5870 wird laut Artic Cooling ab April 2010 für rund 60 Euro erhältlich sein, der Accelero Xtreme 5970 folgt im Mai für knapp 70 Euro. Der Hersteller gewährt für beide Produkte eine eingeschränkte sechsjährige Garantie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Django79 12. Mär 2010

Jetzt frage ich mich eigentlich nur noch, was die Grafikkarte während des Filmabends...

Xstream 12. Mär 2010

so? dann zeig mal ne karte die gleich viel leistung wie ne 5970 hat und nicht aktiv...

MaxPower 12. Mär 2010

Hast Du überhaupt den Text gelesen und dann auch noch verstanden ?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /