Abo
  • Services:

Arctic Cooling will Radeon HD 5970/5870 besser kühlen

Grafikkartenlüfter Accelero Xtreme 5970/5870 vorgestellt

Zwei neue Grafikkartenlüfter von Artic Cooling sollen High-End-Grafikkarten vom Typ Radeon HD 5970 und 5870 deutlich stärker kühlen, als es mit dem Standardkühler der Fall ist. Im Vergleich sollen es bis zu 40 Grad weniger sein, die mit dem Accelero Xtreme 5970 und Accelero XTREME 5870 erzielt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Arctic Cooling will Radeon HD 5970/5870 besser kühlen

Sowohl auf dem Accelero Xtreme 5970 als auch auf dem Accelero Xtreme 5870 stecken jeweils drei 92-mm-PWM-Lüfter. Sie sollen mit 900 bis 2.000 Umdrehungen pro Minute laufen und mit einem Luftdurchsatz von 81 CFM beziehungsweise 138 m3/h für die Wärmeableitung von den GPUs sorgen. Trotz der drei Lüfter soll die Geräuschemission auch bei voller Drehzahl bei 0,5 sone liegen.

  • Accelero Xtreme 5870
  • Accelero Xtreme 5870
  • Accelero Xtreme 5970
  • Accelero Xtreme 5970
Accelero Xtreme 5870

Unterschiede gibt es beim Kühlkörper

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, München
  2. Schneider Electric GmbH, Marktheidenfeld

Der für die mit zwei GPUs bestückten Radeon-HD-5970er-Grafikkarten gedachte Accelero Xtreme 5970 wiegt 692 Gramm. Er verfügt über 119 Kühllamellen und acht Heatpipes - um im Zusammenspiel mit den Lüftern bis zu 300 Watt Abwärme von der Grafikkarte ins gut zu lüftende Gehäuse zu pusten.

Der für Radeon-HD-5870-Karten gedachte Accelero Xtreme 5870 muss nur eine GPU kühlen. Dafür verfügt er über 84 Kühllamellen und fünf Heatpipes. Die Kühlleistung des 632 Gramm wiegenden Grafikkartenkühlers gibt Arctic Cooling mit 250 Watt an.

Im Vergleich zu Standardkühlern soll die GPU-Temperatur bis um 36 Grad bei einer 5870-Karte und um 40 Grad bei einer 5970-Karte sinken. Die Abmaße der Lüfter betragen 290 x 104 x 58 mm. Bei beiden Grafikkartenlüftern hat der Hersteller bereits seine Artic-MX-2-Wärmeleitpaste aufgetragen.

Der Accelero Xtreme 5870 wird laut Artic Cooling ab April 2010 für rund 60 Euro erhältlich sein, der Accelero Xtreme 5970 folgt im Mai für knapp 70 Euro. Der Hersteller gewährt für beide Produkte eine eingeschränkte sechsjährige Garantie.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 59,99€/69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  3. 15,99€
  4. 33,49€

Django79 12. Mär 2010

Jetzt frage ich mich eigentlich nur noch, was die Grafikkarte während des Filmabends...

Xstream 12. Mär 2010

so? dann zeig mal ne karte die gleich viel leistung wie ne 5970 hat und nicht aktiv...

MaxPower 12. Mär 2010

Hast Du überhaupt den Text gelesen und dann auch noch verstanden ?

sparvar 12. Mär 2010

naja erstmal abwarten - kann es aber nur jedem raten spätestens nach der garantie etwas...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /