Abo
  • Services:

Arctic Cooling will Radeon HD 5970/5870 besser kühlen

Grafikkartenlüfter Accelero Xtreme 5970/5870 vorgestellt

Zwei neue Grafikkartenlüfter von Artic Cooling sollen High-End-Grafikkarten vom Typ Radeon HD 5970 und 5870 deutlich stärker kühlen, als es mit dem Standardkühler der Fall ist. Im Vergleich sollen es bis zu 40 Grad weniger sein, die mit dem Accelero Xtreme 5970 und Accelero XTREME 5870 erzielt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Arctic Cooling will Radeon HD 5970/5870 besser kühlen

Sowohl auf dem Accelero Xtreme 5970 als auch auf dem Accelero Xtreme 5870 stecken jeweils drei 92-mm-PWM-Lüfter. Sie sollen mit 900 bis 2.000 Umdrehungen pro Minute laufen und mit einem Luftdurchsatz von 81 CFM beziehungsweise 138 m3/h für die Wärmeableitung von den GPUs sorgen. Trotz der drei Lüfter soll die Geräuschemission auch bei voller Drehzahl bei 0,5 sone liegen.

  • Accelero Xtreme 5870
  • Accelero Xtreme 5870
  • Accelero Xtreme 5970
  • Accelero Xtreme 5970
Accelero Xtreme 5870

Unterschiede gibt es beim Kühlkörper

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. NCP engineering GmbH, Nürnberg

Der für die mit zwei GPUs bestückten Radeon-HD-5970er-Grafikkarten gedachte Accelero Xtreme 5970 wiegt 692 Gramm. Er verfügt über 119 Kühllamellen und acht Heatpipes - um im Zusammenspiel mit den Lüftern bis zu 300 Watt Abwärme von der Grafikkarte ins gut zu lüftende Gehäuse zu pusten.

Der für Radeon-HD-5870-Karten gedachte Accelero Xtreme 5870 muss nur eine GPU kühlen. Dafür verfügt er über 84 Kühllamellen und fünf Heatpipes. Die Kühlleistung des 632 Gramm wiegenden Grafikkartenkühlers gibt Arctic Cooling mit 250 Watt an.

Im Vergleich zu Standardkühlern soll die GPU-Temperatur bis um 36 Grad bei einer 5870-Karte und um 40 Grad bei einer 5970-Karte sinken. Die Abmaße der Lüfter betragen 290 x 104 x 58 mm. Bei beiden Grafikkartenlüftern hat der Hersteller bereits seine Artic-MX-2-Wärmeleitpaste aufgetragen.

Der Accelero Xtreme 5870 wird laut Artic Cooling ab April 2010 für rund 60 Euro erhältlich sein, der Accelero Xtreme 5970 folgt im Mai für knapp 70 Euro. Der Hersteller gewährt für beide Produkte eine eingeschränkte sechsjährige Garantie.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 15,99€
  2. 49,86€
  3. (-8%) 54,99€

Django79 12. Mär 2010

Jetzt frage ich mich eigentlich nur noch, was die Grafikkarte während des Filmabends...

Xstream 12. Mär 2010

so? dann zeig mal ne karte die gleich viel leistung wie ne 5970 hat und nicht aktiv...

MaxPower 12. Mär 2010

Hast Du überhaupt den Text gelesen und dann auch noch verstanden ?

sparvar 12. Mär 2010

naja erstmal abwarten - kann es aber nur jedem raten spätestens nach der garantie etwas...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019)

Sony hat das Xperia L3 auf dem MWC 2019 in Barcelona vorgestellt. Das Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera steckt in einem schmalen 2:1-Gehäuse. Es hat den Fingerabdrucksensor wieder auf der rechten Seite. Das Smartphone erscheint Anfang März 2019 zum Preis von 200 Euro.

Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
    Flugzeugabsturz
    Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

    Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

    1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
    2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
    3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

      •  /