Abo
  • Services:

Arctic Cooling will Radeon HD 5970/5870 besser kühlen

Grafikkartenlüfter Accelero Xtreme 5970/5870 vorgestellt

Zwei neue Grafikkartenlüfter von Artic Cooling sollen High-End-Grafikkarten vom Typ Radeon HD 5970 und 5870 deutlich stärker kühlen, als es mit dem Standardkühler der Fall ist. Im Vergleich sollen es bis zu 40 Grad weniger sein, die mit dem Accelero Xtreme 5970 und Accelero XTREME 5870 erzielt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Arctic Cooling will Radeon HD 5970/5870 besser kühlen

Sowohl auf dem Accelero Xtreme 5970 als auch auf dem Accelero Xtreme 5870 stecken jeweils drei 92-mm-PWM-Lüfter. Sie sollen mit 900 bis 2.000 Umdrehungen pro Minute laufen und mit einem Luftdurchsatz von 81 CFM beziehungsweise 138 m3/h für die Wärmeableitung von den GPUs sorgen. Trotz der drei Lüfter soll die Geräuschemission auch bei voller Drehzahl bei 0,5 sone liegen.

  • Accelero Xtreme 5870
  • Accelero Xtreme 5870
  • Accelero Xtreme 5970
  • Accelero Xtreme 5970
Accelero Xtreme 5870

Unterschiede gibt es beim Kühlkörper

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Der für die mit zwei GPUs bestückten Radeon-HD-5970er-Grafikkarten gedachte Accelero Xtreme 5970 wiegt 692 Gramm. Er verfügt über 119 Kühllamellen und acht Heatpipes - um im Zusammenspiel mit den Lüftern bis zu 300 Watt Abwärme von der Grafikkarte ins gut zu lüftende Gehäuse zu pusten.

Der für Radeon-HD-5870-Karten gedachte Accelero Xtreme 5870 muss nur eine GPU kühlen. Dafür verfügt er über 84 Kühllamellen und fünf Heatpipes. Die Kühlleistung des 632 Gramm wiegenden Grafikkartenkühlers gibt Arctic Cooling mit 250 Watt an.

Im Vergleich zu Standardkühlern soll die GPU-Temperatur bis um 36 Grad bei einer 5870-Karte und um 40 Grad bei einer 5970-Karte sinken. Die Abmaße der Lüfter betragen 290 x 104 x 58 mm. Bei beiden Grafikkartenlüftern hat der Hersteller bereits seine Artic-MX-2-Wärmeleitpaste aufgetragen.

Der Accelero Xtreme 5870 wird laut Artic Cooling ab April 2010 für rund 60 Euro erhältlich sein, der Accelero Xtreme 5970 folgt im Mai für knapp 70 Euro. Der Hersteller gewährt für beide Produkte eine eingeschränkte sechsjährige Garantie.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 45,99€ Release 04.12.
  3. 25,99€
  4. 24,99€

Django79 12. Mär 2010

Jetzt frage ich mich eigentlich nur noch, was die Grafikkarte während des Filmabends...

Xstream 12. Mär 2010

so? dann zeig mal ne karte die gleich viel leistung wie ne 5970 hat und nicht aktiv...

MaxPower 12. Mär 2010

Hast Du überhaupt den Text gelesen und dann auch noch verstanden ?

sparvar 12. Mär 2010

naja erstmal abwarten - kann es aber nur jedem raten spätestens nach der garantie etwas...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /