• IT-Karriere:
  • Services:

Navigons MobileNavigator für Android ist da

Testversion kann 30 Tage ausprobiert werden

Navigon hat den MobileNavigator in einer Version für Android veröffentlicht. Die erste Fassung trägt gleich die Versionsnummer 2.5. Die Software wird mit Kartenmaterial ausgeliefert, so dass für die Navigation keine Internetverbindung erforderlich ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Navigons MobileNavigator für Android ist da

MobileNavigator ist mit den typischen Navigon-Funktionen wie Reality View Pro, Fahrspurassistent, Geschwindigkeitswarner und einem Tag-Nacht-Modus ausgestattet. Zu Einträgen aus dem Adressbuch soll der Nutzer bequem hinnavigieren können.

Der MobileNavigator 2.5 ist für Android ab der Version 1.5 im Android Market verfügbar. Die Software steht als 30-Tage-Testversion mit regionalem Kartenmaterial als Download zur Verfügung. Danach kostet die Software noch bis zum 2. Mai 2010 für die Regionalversion 50 Euro. Das umfasst Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Der Preis für die Europaversion beträgt 75 Euro. Ab dem 3. Mai 2010 steigen die Preise auf 60 Euro für die Regionalausführung und 90 Euro für die Europaversion.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. 32,99€
  3. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)

andere frage 15. Mär 2010

Sollte man das wirklich machen, sich auf On-Demand Verlassen. Lass mal die Abrechnung...

Ramtho 13. Mär 2010

Da fühlt man sich doch gleich in die 80er zurückversetzt: "...jetzt habe ich doch einen...

Johnny Cache 12. Mär 2010

Da zieht man fast zwei Stunden das elende Teil und schon bei der ersten Routenberechnung...

Andreas aus NRW 12. Mär 2010

Ich habe immer noch den Luxus ein iPhone 3G und das HTC Hero parallel benutzen zu dürfen...

Schlossgeist 12. Mär 2010

Sei höflich! Auch wenn Du gar keine Ahnung hast, solltest Du immer etwas Anregendes zu...


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
    Moodle
    Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

    Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
    Eine Recherche von Hanno Böck


        •  /