Abo
  • Services:

Unreal Engine 3 für iPhone und WebOS

Epic Games' 3D-Engine unterstützt bald auch Smartphones

Epic Games will mit seiner Unreal Engine auf mobilen Endgeräten Fuß fassen. Auf der Game Developers Conference 2010 präsentierte das Unternehmen seine 3D-Spieleengine für Apples iPhone OS und Palms WebOS-Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Unreal Engine 3 ist bisher vor allem für Windows-PCs und die aktuelle Spielekonsolengeneration bekannt. In Kürze will Epic Games seinen Lizenznehmern die Möglichkeit bieten, mit der Unreal Engine 3D-Spiele für das iPhone OS und WebOS zu entwickeln. Partner sollen bald Zugriff auf die Entwicklungssoftware bekommen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Epic-Vizechef Mark Rein erklärte Golem.de, dass neben dem iPhone und iPod touch auch das iPad unterstützt wird. Zudem zeigt das Unternehmen seine mobile Unreal Engine 3 auf der Spieleentwicklerkonferenz auch auf dem Palm Pre Plus in Aktion - mit einer WebOS-Version des Netzwerkshooters Unreal Tournament 3.

Wer sich mit der Unreal Engine vertraut machen und damit auf dem PC experimentieren möchte, kann dazu das Unreal Development Kit (UDK) nutzen. Es ist für nichtkommerzielle Projekte gedacht und seit dieser Woche in einer neuen Betaversion erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  2. 17,49€
  3. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)

doodledude 14. Mär 2010

liegt einfach daran das der markt der mobile geräte einfach ein entertainment...

blablabla 12. Mär 2010

Hab grad mal ne kurze Suche im Netz gemacht... leider ohne Erfolg. Von Haus aus, kann das...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /