• IT-Karriere:
  • Services:

GT540: Neues Android-Smartphone von LG

Marktstart für Mai 2010 geplant

Im Mai 2010 will LG mit dem GT540 ein Android-Smartphone auf den Markt bringen. Das Gerät mit WLAN- und HSDPA-Unterstützung wird vor allem über einen 3 Zoll großen Touchscreen bedient. Für Schnappschüsse gibt es eine 3-Megapixel-Kamera mit Autofokus.

Artikel veröffentlicht am ,
GT540: Neues Android-Smartphone von LG

Noch hält LG alle wichtigen Angaben zur technischen Ausstattung des Mobiltelefons unter Verschluss, auf Nachfrage konnte das Unternehmen kein technisches Datenblatt zur Verfügung stellen. Daher ist weder bekannt, welche Android-Version auf dem Gerät verwendet wird, noch welche Auflösung und Farbtiefe das Display bietet.

  • LG GT540
  • LG GT540
LG GT540
Stellenmarkt
  1. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Bekannt ist, dass der interne Speicher 200 MByte fasst und hoffentlich komplett für den Nutzer zur Verfügung steht. Zudem besitzt das Mobiltelefon einen Micro-SD-Card-Steckplatz, der Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu 32 GByte unterstützt. Zu allen weiteren technischen Daten wie Gewicht, Größe, Akkulaufzeit oder Angaben zur Bluetooth- oder GPS-Unterstützung machte LG keine Angaben.

Der Musikplayer auf dem Gerät sortiert die Stückreihenfolge nach einer nach dem Zufallsprinzip neu, wenn das Mobiltelefon während der Musikwiedergabe geschüttelt wird. Ein sogenannter Social Networking Services (SNS) Manager soll den Zugriff auf Dienste wie Facebook und Twitter unter einer Oberfläche vereinen und Linkbook soll helfen, die Aktivitäten von Kontakten in der virtuellen Welt im Auge zu behalten.

Das GT540 will LG im Mai 2010 auf den deutschen Markt bringen. Was der Kunde dafür zahlen muss, will LG noch nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...
  2. 39,90€ (Vergleichspreis 52,70€)
  3. 124,99€
  4. mit täglich wechselnden Angeboten

Madison 12. Mär 2010

hab ich mir auch eben gedacht als ich den titel las

Planspiel 12. Mär 2010

...bald. Mit 800x480 kapazitivem Multitouch-Dislpay, 8 GB internem Speicher, GPS...

redex 11. Mär 2010

Ich stell mir das grad mit nem schicken Hörbuch vor...

ichhier 11. Mär 2010

Also ich habe mit meinem LG KM900 Arena nur Probleme. Denen vertraue ich niemals wieder...

Himmerlarschund... 11. Mär 2010

"Zu allen weiteren technischen Daten wie Gewicht, Größe, Akkulaufzeit oder Angaben zur...


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


      •  /