Abo
  • IT-Karriere:

GT540: Neues Android-Smartphone von LG

Marktstart für Mai 2010 geplant

Im Mai 2010 will LG mit dem GT540 ein Android-Smartphone auf den Markt bringen. Das Gerät mit WLAN- und HSDPA-Unterstützung wird vor allem über einen 3 Zoll großen Touchscreen bedient. Für Schnappschüsse gibt es eine 3-Megapixel-Kamera mit Autofokus.

Artikel veröffentlicht am ,
GT540: Neues Android-Smartphone von LG

Noch hält LG alle wichtigen Angaben zur technischen Ausstattung des Mobiltelefons unter Verschluss, auf Nachfrage konnte das Unternehmen kein technisches Datenblatt zur Verfügung stellen. Daher ist weder bekannt, welche Android-Version auf dem Gerät verwendet wird, noch welche Auflösung und Farbtiefe das Display bietet.

  • LG GT540
  • LG GT540
LG GT540
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Bekannt ist, dass der interne Speicher 200 MByte fasst und hoffentlich komplett für den Nutzer zur Verfügung steht. Zudem besitzt das Mobiltelefon einen Micro-SD-Card-Steckplatz, der Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu 32 GByte unterstützt. Zu allen weiteren technischen Daten wie Gewicht, Größe, Akkulaufzeit oder Angaben zur Bluetooth- oder GPS-Unterstützung machte LG keine Angaben.

Der Musikplayer auf dem Gerät sortiert die Stückreihenfolge nach einer nach dem Zufallsprinzip neu, wenn das Mobiltelefon während der Musikwiedergabe geschüttelt wird. Ein sogenannter Social Networking Services (SNS) Manager soll den Zugriff auf Dienste wie Facebook und Twitter unter einer Oberfläche vereinen und Linkbook soll helfen, die Aktivitäten von Kontakten in der virtuellen Welt im Auge zu behalten.

Das GT540 will LG im Mai 2010 auf den deutschen Markt bringen. Was der Kunde dafür zahlen muss, will LG noch nicht verraten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

Madison 12. Mär 2010

hab ich mir auch eben gedacht als ich den titel las

Planspiel 12. Mär 2010

...bald. Mit 800x480 kapazitivem Multitouch-Dislpay, 8 GB internem Speicher, GPS...

redex 11. Mär 2010

Ich stell mir das grad mit nem schicken Hörbuch vor...

ichhier 11. Mär 2010

Also ich habe mit meinem LG KM900 Arena nur Probleme. Denen vertraue ich niemals wieder...

Himmerlarschund... 11. Mär 2010

"Zu allen weiteren technischen Daten wie Gewicht, Größe, Akkulaufzeit oder Angaben zur...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /