Abo
  • Services:

OCZ Onyx: Günstige und kleine Einsteiger-SSD

32 GByte in der 2,5-Zoll-Bauform

Mit der Onyx genannten SSD bietet OCZ eine neue und günstige SSD an. Sie ist weder besonders schnell noch bietet sie hohe Speicherkapazität.

Artikel veröffentlicht am ,
OCZ Onyx: Günstige und kleine Einsteiger-SSD

OCZs Onyx ist eine nur 32 GByte fassende SATA-SSD im 2,5-Zoll-Format. Sie soll damit für SSD-Einsteiger interessant sein und bietet sich etwa als knapp bemessenes Boot- oder Programmlaufwerk an. Für ein Notebook ist die SSD meist zu klein, auch wenn OCZ die SSD als besonders akkuschonend bewirbt. Die Leistungsaufnahme der SSD liegt bei 375 und 1.000 Milliwatt im Ruhemodus beziehungsweise unter Last. Allenfalls bei schlanken Windows-XP- oder Linux-Installationen in einem Netbook bietet sie sich aufgrund der geringen Speicherkapazität an.

  • OCZ Onyx
  • OCZ Onyx
OCZ Onyx
Stellenmarkt
  1. ERWEKA GmbH, Langen
  2. über duerenhoff GmbH, München

Bei der Leistung kann die Onyx zudem mit einer Zugriffszeit von weniger als 0,1 ms punkten. Datentransferraten sind bescheiden und heben sich kaum von Desktopplatten ab: 120 MByte/s beim Lesen, die Schreibrate liegt bei 70 MByte/s mit einem Onboard-Cache von 64 MByte. Damit die SSD länger diese Datentransferraten halten kann, unterstützt sie den Trim-Befehl, den etwa Windows 7 und der Linux-Kernel 2.6.33 aussenden können.

OCZ gewährt eine dreijährige Garantie und rechnet mit 1,5 Millionen Stunden, die im Durchschnitt zwischen zwei Ausfällen vergehen (MTBF).

Der Preis der SSD soll in den USA unterhalb von 100 US-Dollar liegen. Das würde umgerechnet einem Euro-Preis von unter 75 Euro entsprechen, allerdings ohne Einfuhrzoll und Umsatzsteuer.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (erscheint am 10. April)
  2. (pay what you want ab 0,88€)
  3. 99,99€ (versandkostenfrei)
  4. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)

brusch 18. Mär 2010

Danke. Will für mein nächstes Projekt eh wieder eine neue Kiste aufsetzen und da kommen...

brusch 12. Mär 2010

Es gibt genug Leute, bei denen 100 Eu nicht das Jahreseinkommen, sondern die Portokasse...

brusch 12. Mär 2010

Diese Dateien sind ja wohl prädestiniert für eine externe Platte, bzw. für eine...

kackw0rst 12. Mär 2010

gugt bei MTRON nach, die haben pata ssds in jeder geschmacksrichtung.

Resistor 11. Mär 2010

Blätter eine Seite weiter (ATTO). 90 MB/Sec. bringt die Onyx nicht. Aber gut, Preis...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  3. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    •  /