Abo
  • Services:

Thunderbird 3.1 - erste Betaversion ist da

Neue Version bringt vor allem Fehlerkorrekturen

Nach einer Alphaversion Anfang Februar 2010 hat Mozilla nun eine Betaversion von Thunderbird 3.1 alias Lanikai veröffentlicht. Die Beta 1 bringt vor allem Fehlerkorrekturen, neue Funktionen wurden seit der Alpha nicht mehr integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Thunderbird 3.1 - erste Betaversion ist da

Die Autovervollständigung, die Tabbedienung und der Activity Manager haben zahlreiche Fehlerbereinigungen erfahren, um zuverlässiger und stabiler zu Werke zu gehen. Eine Reihe von Fehlerkorrekturen wurde zudem integriert, um einen Wechsel von Thunderbird 2.x auf Thunderbird 3.1 zu vereinfachen. Allgemein wird eine höhere Programmstabilität versprochen und die Bedienoberfläche soll kleine Optimierungen erfahren haben.

Stellenmarkt
  1. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  2. über duerenhoff GmbH, Würzburg

Die Beta 1 von Thunderbird 3.1 alias Lanikai steht ab sofort als Download zur Verfügung. Mit dem Codenamen Lanikai soll es für Anwender deutlich werden, dass die Software nicht im Produktivbetrieb eingesetzt werden sollte. Die Version ist ausschließlich für Testzwecke gedacht.

Eigentlich sollte die Beta 1 von Thunderbird 3.1 bereits Ende Februar 2010 erscheinen. Ob der Veröffentlichungstermin der finalen Version Anfang April 2010 noch einzuhalten ist, ist derzeit nicht absehbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Wilfred 22. Mär 2010

Ich habe mir gerade die selbe Frage gestellt... Ständig nutze ich den Kalender parallel...

Stefan Scholl 11. Mär 2010

http://securityreason.com/achievement_securityalert/78

Ochs vorm Berg 11. Mär 2010

Ich wäre schon längst zu Thunderbird gewechselt, wenn es endlich möglich wäre, statt dem...

svenho 11. Mär 2010

Ich bin mit Thunderbird absolut zufrieden, viele der Kritikpunkte sind schlichtweg falsch...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /