Abo
  • Services:
Anzeige
Test: Core i7 980X - sechs Kerne, aber selten schneller

Hyperthreading bremst unter Vista

Wir haben die Tests, in denen der Core i7 980X unter Vista besonders hinter den Erwartungen zurückblieb, unter Windows 7 wiederholt und dabei Hyperthreading abgeschaltet. Es zeigte sich, dass der Prozessor ohne diese Funktion bessere Leistungen bringt, unter Windows 7 teilweise jedoch nicht.

  • 3DMark Vantage, CPU-Score
  • 3DMark Vantage
  • Nur bis 1.600 MHz ohne Last
  • CPU-Z: Cache-Details
  • CPU-Z: Mainboard-Daten
  • CPU-Z: Speichertimings
  • CPU-Z: Grafik
  • CPU-Z: Speicherdaten
  • Cinebench R10
  • Movie Maker unter Vista ohne HT
  • Movie Maker unter Vista mit HT
  • Windows Movie Maker unter Vista
  • Windows Live Movie Maker unter Windows 7
  • Nikon Capture NX mit und ohne HT
  • Winrar mit und ohne HT
  • Das Die des 980X mit sechs Kernen
  • Intels Benchmarks: 10 Prozent schneller mit Spielen
  • Intels Benchmarks für SPEC und Raytracing
  • Aktuelle Core i7 mit vier oder sechs Kernen
  • Neuer Kühler soll Boards nicht überbelasten
  • Konfiguration von Intels Benchmarks
  • Heatpipes und Klammer des neuen Kühlers
  • Der Tower-Kühler der Boxed-Prozessoren
  • Windows Movie Maker unter Vista
  • Nikon Capture NX, 257 Raw-Fotos nach TIFF konvertieren
  • PCMark Vantage Music
  • PC Mark Vantage Overall
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem Windows Movie Maker
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem Vista-Desktop (idle)
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem Cinebench R10
  • Intels Spiele-Liste mit mehr als vier Threads
  • Intels Anwendungs-Liste mit mehr als vier Threads
  • SuperPi 4M
  • Ungleiche Kernbelastung mit HT bei Windows Live Movie Maker
  • Gleichmäßige Belastung ohne HT mit Windows Movie Maker
  • Nikon Capture: SMT Parking gibt nur Last auf physikalische Kerne
  • Winrar, 257 Raw-Fotos nach RAR komprimieren
  • iTunes, 700 MByte WAV nach MP3 kodieren
  • Der neue Kühler (rechts) ist wesentlich größer
  • Das Package des 980X (rechts) hat sich nicht geändert
  • Noch mehr Pull-up-Widerstände beim 980X (rechts)
Nikon Capture NX mit und ohne HT

Intels Desktopdirektor Steve Peterson bestätigte im Gespräch auf der Cebit 2010 diese Effekte: Durch den veralteten Thread-Scheduler von Vista steht sich das Betriebssystem oft selbst im Weg. Es verlagert öfter Threads auf Kerne, die schon belastet sind - deren Threads müssen dann wieder auf andere portiert werden.

Anzeige

Nikon Capture mit SMT Parking
Nikon Capture mit SMT Parking
Darum hat Intel für Windows 7 zusammen mit Microsoft die Funktion des "SMT Parking" entwickelt. Die virtuellen Hyperthreading-Kerne werden dabei erst dann genutzt, wenn die physikalischen Cores voll ausgelastet sind. In der Praxis ist das im Task-Manager gut zu sehen: Jeweils jeder zweite Kern hat kaum Last, wenn eine Multi-Threading-Anwendung läuft, die auf dem 980X weniger als sechs Threads nutzt. In der Bildergalerie dieses Tests finden sich Screenshots dieses Verhaltens zu mehreren Anwendungen.

Movie Maker unter Vista mit und ohne HT
Movie Maker unter Vista mit und ohne HT
Die Hyperthreading-Bremse von Vista trat mit den bisherigen Core i7 nicht so massiv auf wie beim 980X, da bisher nur acht Threads zu verwalten waren: Mit früheren Dual-Socket-Systemen wie Intels Skull Trail oder Xeon-Workstations war massives Multi-Threading mit acht Kernen für die Entwickler auch noch testbar. An zwölf Threads auf dem Desktop dachte vor drei Jahren, als die Entwicklung von Vista abgeschlossen wurde, bei Microsoft offenbar noch niemand.

Wenn also auf einem 980X-System nur Vista eingesetzt werden kann und die Anwendungen nicht mehr als sechs Threads nutzen, sollte das Hyperthreading im BIOS ausgeschaltet werden. Das gilt jedoch nicht für Windows 7.

 MedienbearbeitungLeistungsaufnahme 

eye home zur Startseite
Der Kaiser! 24. Feb 2011

Genau das macht die Phoronix Test Suite.

Der Kaiser! 24. Feb 2011

supervisor 04. Jul 2010

Er muß 4 DVD's gleichzeitig in MP4 codieren können, und dazu noch gleichzeitig Musik...

IhrName9999 23. Mär 2010

Nee - Leute, die grundlos Andere Angreifen, Diffamieren, Nachahmen, in die Irre führen...

sinni800 23. Mär 2010

Ich stimme dem Autor zu. Wenn ich mal son six Core hab, probier ich gleich mal meinen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  2. WALHALLA Fachverlag, Regensburg
  3. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Hab genaue EINE App verloren

    /mecki78 | 16:54

  2. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    ArcherV | 16:53

  3. Re: Falsch getestet

    FreierLukas | 16:52

  4. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 16:50

  5. Wow, etwa ein Zehntel eine aktuellen Grafikkarte...

    xmaniac | 16:50


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel