Abo
  • Services:
Anzeige
Netgears neue WLAN-N-Bridge für Gamer und HD-Heimkino

Netgears neue WLAN-N-Bridge für Gamer und HD-Heimkino

WNHDB3004 als Nachfolger des WNHDEB111

Netgear hat den Nachfolger seiner WLAN-N-Bridge WNHDEB111 angekündigt. Das Wireless-N HD Home Theater Kit WNHDB3004 soll im dritten Quartal 2010 auf den Markt kommen.

Unter dem Namen "Wireless-N HD Home Theater Kit WNHDB3004" kündigte Netgear ein Paket aus voreingestellten WLAN-N-Adaptern vom Typ WNHD3004 an, die auf Knopfdruck eine gesicherte Verbindung zueinander aufbauen. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es mehr Rechenleistung für den Aufbau mehrerer gleichzeitiger 5-GHz-WLAN-N-Verbindungen und ein leistungsfähigeres Antennensystem.

Anzeige

Die WNHD3004-Adapter können als Access-Point oder Bridge verwendet werden. Der erste Adapter, etwa an den bestehenden WLAN-Router gehängt, dient als Access-Point und der zweite mit den Endgeräten als Bridge. Die nötige Einstellung wird laut Netgear automatisch erkannt.

  • Wireless-N HD Home Theater Kit WNHDB3004 - besteht aus zwei WNHD3004-Adaptern
  • Wireless-N HD Home Theater Kit WNHDB3004 - besteht aus zwei WNHD3004-Adaptern
  • Wireless-N HD Home Theater Kit WNHDB3004 - besteht aus zwei WNHD3004-Adaptern
Wireless-N HD Home Theater Kit WNHDB3004 - besteht aus zwei WNHD3004-Adaptern

Weitere WNHD3004-Adapter lassen sich mittels Wi-Fi Protected Setup (WPS) hinzufügen. In größeren Wohnungen soll ein zwischen den Adaptern geknüpftes Netzwerk (Mesh) für bessere Übertragungsraten sorgen.

Mit verschiedenen Techniken soll sichergestellt werden, dass Videostreams möglichst ohne Paketverlust durch mehrere Wände hinweg ihr Ziel erreichen - inklusive Multicast-Unterstützung für die Verteilung eines Videos auf mehrere Empfänger ("multicast point-to-multipoint HD video streaming"). Die Bandbreite - theoretisch 300 MBit/s - reicht für mehrere 1080p-HD-Streams. Wie es um die Verbindungsqualität steht, soll durch Lämpchen an den Geräten zu erkennen sein.

Die einzelnen WNHD3004-Adapter bieten jeweils vier Fast-Ethernet-Ports für den Anschluss an Access-Points, Spielekonsolen, IPTV-Geräte oder Blu-ray-Player. Die beiden WNHDE111-Adapter der älteren "5 GHz Wireless-N HD Access Point/Bridge WNHDEB111" boten hingegen nur je zweimal Fast-Ethernet.

Zwar zielt der neue Name mehr auf das Heimkinosegment. Die wichtigste Zielgruppe sind aber weiterhin die Gamer, die ihre Konsolen mit höherer Bandbreite über Funk in ihr Heimnetzwerk einbinden wollen. Das soll mit dem Wireless-N HD Home Theater Kit WNHDB3004 ab dem dritten Quartal 2010 möglich sein, Preise für das Adapterpaar und die einzelnen Adapter nannte Netgear noch nicht.


eye home zur Startseite
Taschenrechner 16. Mai 2010

@rafterman "also ein hd film (.mkv stream) benötigt in 1080p ~20mb/sek dafür benötigst du...

viele deutsche 11. Mär 2010

Hier das niveau ist halt gering. Bandbreite * Latenz = "Füllmenge" in der Pipeline. Wenn...

bla 11. Mär 2010

Es gibt auch keine Studien darüber ob die Straßenbeleuchtung das Krebsrisikp fördert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Kiel
  3. KARL EUGEN FISCHER GMBH, Burgkunstadt bei Bamberg
  4. prismat, Dortmund


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. (u. a. Elex 44,99€, Witcher 3 GotY 19,95€)
  3. 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  2. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  3. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  4. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  5. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  6. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  7. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  8. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  9. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  10. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: benötigte CPU?!

    Kondratieff | 07:02

  2. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    JackIsBlack | 07:02

  3. Re: Jede App muss für jedes neue iPhone angepasst...

    Pete Sabacker | 07:00

  4. Re: 999$ = 1150¤?

    BodoMitDemBagger | 06:59

  5. Re: Seh ich nicht.. bekomme hoffe ich Glasfaser

    serra.avatar | 06:50


  1. 07:00

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:23

  5. 17:05

  6. 17:04

  7. 14:39

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel