Opera Mini 5 Beta 2 nativ für Android

Fertige Version soll in Kürze folgen

Opera hat Opera Mini 5 Beta 2 in einer nativen Version für Android-Smartphones veröffentlicht. Erst vor einer Woche erschien die Beta 2 von Opera Mini 5 für Windows Mobile ebenfalls in einer nativen Ausführung.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera Mini 5 Beta 2 nativ für Android

Die Beta 2 von Opera Mini 5 unterstützt Browsertabs, besitzt einen Downloadmanager sowie eine Kennwortverwaltung, um sich bequem auf oft besuchten Webseiten anmelden zu können. Die aktuelle Version von Opera Mini unterstützt Opera Link, um Browsereinstellungen zwischen Mobiltelefon und der Desktopversion von Opera zu synchronisieren. Dabei werden unter anderem Lesezeichen und Schnellwahleinstellungen übernommen.

Stellenmarkt
  1. IT-PrüferIn (m/w/d)
    Landkreis Dahme-Spreewald, Lübben
  2. Product Owner Geschäftspartnerportal (m|w|d)
    Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
Detailsuche

Im kurzen Test hinterließ die Beta 2 von Opera Mini 5 auf einem HTC Magic einen positiven Eindruck. Der Browser unterstützt auch den Lagesensor des Mobiltelefons. Allerdings wird die Webseite erst nach einem Neuladen passend skaliert. Auch die meisten Android-Knöpfe werden unterstützt, so dass sich mit der Suchentaste schnell eine Internetrecherche starten lässt und mit dem Zurückknopf im Browserverlauf zurückgeblättert werden kann. Lediglich die Menütaste öffnet nicht das zu erwartende Browsermenü.

  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf dem HTC Hero mit einer Displayauflösung von 320 x 480 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
  • Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln
Opera Mini 5 Beta 2 auf Googles Nexus One mit einer Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln

Opera Mini nutzt eine Server-Client-Architektur. Dabei werden die Webseiten vor der Übertragung zum Client komprimiert und an das Display des Mobiltelefons angepasst. Damit sollen Webseiten vor allem bei schmaler Bandbreite deutlich schneller geladen werden als in anderen Browsern. Das führt bei der Ganzseitendarstellung einer Webseite zu einer nur schematischen Darstellung der Seite, die nicht dem Original entspricht.

Opera Mini 5 Beta 2 kann über m.opera.com/next oder den Android Market heruntergeladen werden. Wann die fertige Version von Opera Mini 5 erscheint, wollte Opera auf Nachfrage nicht verraten. Es hieß dazu nur, es werde wohl nicht mehr lange dauern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ITsMe 11. Mär 2010

Auf die schnelle hab ich diese Einstellung nur am Desktop Browser gefunden, wäre eine...

Basileus 11. Mär 2010

Kein Wunder ist der schnell, ist auch ein Unterschied ob der Webbrowser 4KB Daten erhält...

gelöscht 11. Mär 2010

wie schnell ist der denn im vergleich zum eingebauten browser? das wurde doch bei dem...

Kredo 11. Mär 2010

Ja funktioniert super. Allerdings gibt es nur eine einzige Zoomstufe. Das find ich nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung (2022)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
Von Marc Sauter

Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. Samsung Galaxy Watch 4 bei Amazon zum Hammerpreis
     
    Samsung Galaxy Watch 4 bei Amazon zum Hammerpreis

    Die Last Minute Angebote bei Amazon bringen heut wieder viele spannende Deals. Unter anderem sind Galaxy-Watches von Samsung reduziert.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Open Source: EU-Kommission will eigene Software frei veröffentlichen
    Open Source
    EU-Kommission will eigene Software frei veröffentlichen

    Die EU-Kommission will offenbar mit guten Beispiel vorangehen und hat sich neue Regeln für den Umgang mit Open-Source-Software gegeben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /