Abo
  • Services:
Anzeige
Biologisch abbaubarer Kunststoff aus dem IBM-Labor

Biologisch abbaubarer Kunststoff aus dem IBM-Labor

Organische Katalysatoren ermöglichen reinere und biologisch abbaubare Polymere

US-Wissenschaftler haben ein neues Verfahren zur Herstellung von Kunststoffen entwickelt: Sie setzen organische statt metallische Katalysatoren für die Polymerisation ein. So entsteht Kunststoff, der mehrfach recycelt werden kann, und der biologisch abbaubar sein soll.

Wissenschaftler vom IBM Almaden Research Center und der Universität in Stanford haben ein Verfahren mit der Bezeichnung Organokatalyse entwickelt, das die Herstellung neuer, biologisch abbaubarer Kunststoffe ermöglicht. Ihre Ergebnisse beschreiben die Forscher in einem Aufsatz im Fachmagazin Macromolecules, das die American Chemical Society herausgibt.

Anzeige

Organische Katalysatoren

Die Wissenschaftler haben eine Gruppe von organischen Materialien entdeckt, die als Katalysatoren bei der Bildung von Polymeren wie Polyethylenterephthalat (PET) dienen. Sie sollen die bisher benutzten Katalysatoren, Metalloxide oder Metallhydroxide, ersetzen.

Die metallischen Katalysatoren verunreinigen jedoch die Polymere. Diese verlören dadurch ihre Stabilität, weshalb sie meist nur einmal recycelt werden könnten, erklärte Chandrasekhar Narayan, der den Bereich Forschung und Technik am IBM Almaden Research Center leitet, der New York Times. Würden hingegen organische Katalysatoren genutzt, könnten die Polymere zu hochwertigen Materialien, wie sie etwa in Autos verbaut werden, recycelt werden.

Biologisch abbaubar

Weiterer Vorteil: Die entstehenden Polymere sind biologisch abbaubar. Das macht sie nicht nur umweltfreundlich, sondern soll auch den Einsatz in der Medizin ermöglichen: Mit Hilfe der organischen Katalysatoren könnten Polymere hergestellt werden, die Medikamente etwa zur Krebsbekämpfung genau an den vorgesehenen Ort im Körper transportieren. Dort bauen sie sich ab und geben das Medikament genau am Krankheitsherd frei.

  • Bessere Plastikflaschen dank organischer Katalysatoren (Foto: IBM)
Bessere Plastikflaschen dank organischer Katalysatoren (Foto: IBM)

Ausgangspunkt für das Forschungsprojekt sei die Chipentwicklung gewesen, schreibt Narayan im IBM-Blog A Smarter Planet: Es sei darum gegangen, metallfreie Polymerfolien zu entwickeln, die bei der Fotolithographie eingesetzt werden können.


eye home zur Startseite
Vollo 11. Mär 2010

Ich frag mich, ob dieser Film wohl auf DVD rauskommen wird...

JAJA DElNE MUDDA 11. Mär 2010

Weiter als bis zur Überschrift bist du nicht gekommen? Dann zitiere ich mal aus dem...

sxdcfghbnjkm 11. Mär 2010

Und selbst wenn. Was soll's? Solange wir Deppen Wasser aus BPA Plastik trinken. N'est pas?

Landfill 10. Mär 2010

Deponien sind alle dicht gemacht und voll... Who cares ob das Bakterien schmeckt oder...

Bastler 10. Mär 2010

für unsere lieben kleinen. Die essen ja sonst auch alles (Glutamat, Tütensuppen, Fastfood...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. escrypt GmbH Embedded Security, Stuttgart
  2. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  3. über Duerenhoff GmbH, Neuwied
  4. Zühlke Engineering GmbH, München, Hannover, Eschborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-90%) 0,80€
  3. etwa 8,38€

Folgen Sie uns
       


  1. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  2. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  3. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  4. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  5. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  6. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  7. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine

  8. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  9. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  10. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT-Sicherheit: Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
IT-Sicherheit
Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
  1. eID Willkommen in der eGovernment-Hölle
  2. Keeper Security Passwortmanager-Hersteller verklagt Journalist Dan Goodin
  3. Windows 10 Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

Datenschutz an der Grenze: Wer alles löscht, macht sich verdächtig
Datenschutz an der Grenze
Wer alles löscht, macht sich verdächtig
  1. Verwaltung Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software
  2. US-Grenzkontrolle Durchsuchung elektronischer Geräte wird leicht eingeschränkt
  3. Forschungsförderung Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  1. Re: Ihr Knechte sollt mieten, mieten, mieten!

    Trollversteher | 13:30

  2. Re: Tank

    Der Held vom... | 13:29

  3. Re: Gute Shell

    Tuxgamer12 | 13:28

  4. Was ist hier passiert?

    ThadMiller | 13:26

  5. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    ObjectID | 13:25


  1. 13:25

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:48

  5. 11:20

  6. 10:45

  7. 10:25

  8. 09:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel