Abo
  • Services:

Fedora 13 "Goddard" als Alphaversion veröffentlicht

Linux-Distribution mit experimentellen 3D-Erweiterungen für Nouveau-Treiber

Mit zahlreichen neuen Funktionen im Anwender- und Entwicklerbereich hat das Fedora-Team die erste und letzte Alpha der bevorstehenden 13. Ausgabe seiner Linux-Distribution veröffentlicht. Besitzer einer Grafikkarte mit Nvidia-Chipsatz können die experimentelle 3D-Unterstützung des freien Nouveau-Treibers testen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fedora 13 "Goddard" als Alphaversion veröffentlicht

Die einzige geplante Alphaversion der Linux-Distribution Fedora 13 ist mit etlichen neuen Funktionen aus dem Anwender- und Entwicklerbereich erschienen. Zusätzlich zur experimentellen 3D-Unterstützung für den freien Nvidia-Treiber Nouveau können Interessierte auch das aktualisierte Druckertreiber-Framework testen, das bei Bedarf automatisch Treiber für USB-Drucker per Packagekit und RPM nachlädt und installiert.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Der Networkmanager wurde ebenfalls überarbeitet und bringt nun auch ein Kommandozeilen-Interface mit. Neben Kabel- und Funknetzwerken können damit auch Bluetooth-Verbindungen konfiguriert werden. Zudem haben die Entwickler ein Farbverwaltungswerkzeug eingebaut, über das Farbprofile für Monitore, Drucker und Scanner angelegt und verwaltet werden können.

Für das leichtere Anmelden an Domänen bringt die neue Version von Fedora den System Security Services Daemon (SSSD) mit. Damit können beispielsweise Anmeldedaten zwischengespeichert werden. Mit der neuen Version 4 von NFS kann das Netzwerkdateisystem auch über das IPv6-Protokoll kommunizieren. Fedora 13 unterstützt das neue lokale Dateisystem Btrfs, das in dieser Version auch Snapshots erstellen kann.

Eine komplette Liste der neuen Funktionen kann auf den Wiki-Seiten des Fedora-Projekts eingesehen werden. Wer die Vorabversion testen möchte, findet die Installationsmedien unter fedoraproject.org. Eine Betaversion ist für den 6. April geplant, die endgültige Version soll am 11. Mai erscheinen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Flying Circus 11. Mär 2010

Jein. Die beiden haben keine gemeinsame DB. Beide nutzen im Unterbau dpkg. Dein...

Missingno 11. Mär 2010

Naja... PPCs sind ja auch Auslaufmodelle, nachdem Apple jetzt die supertollen Intels verbaut.

Hirsch2k1 10. Mär 2010

Genau! Und ich kompilier jetzt mal mein LFS weiter!!!einself

dell-user 10. Mär 2010

Also ich benutze Version 3.1.2 . Ich versuch mal einen anderen Anschlusstypen...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /