• IT-Karriere:
  • Services:

EA Sports misst Herzfrequenz mit Active 2.0

Bewegungssensoren sind künftig kabellos

Wii Fit, das erste Active von EA Sports oder andere IT-basierte Sportprogramme haben einen Nachteil: Ausgerechnet das Herz-Kreislauf-System spielt keine größere Rolle. Das soll sich mit Active 2.0 ändern - und zwar auf Wii, Playstation 3 und Apple-Mobilgeräten.

Artikel veröffentlicht am ,
EA Sports misst Herzfrequenz mit Active 2.0

Auf der Game Developers Conference hat EA Sports den Nachfolger seines Sportprogramms vorgestellt, der zurzeit den Arbeitstitel Active 2.0 trägt. Gegenüber dem Anfang 2009 veröffentlichten ersten Teil - der im EA-Portfolio zu den wichtigsten Umsatzträgern gehört - gibt es vor allem eine Neuerung: Die mitgelieferten Sensoren erfassen nicht nur Bewegungen, sondern auch den Puls, was Möglichkeiten beim Herz-Kreislauf-Training eröffnet. Außerdem sind die Messgeräte für Arm und Bein in Teil 2 kabellos.

  • EA Sports Active 2.0
  • EA Sports Active 2.0
EA Sports Active 2.0
Stellenmarkt
  1. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  2. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld

Teil 1 erschien im Fahrwasser von Wii Fit nur für die Nintendo-Konsole, Active 2.0 ist auch für Playstation 3 sowie für iPhone und iPod touch angekündigt. Wobei es erstaunlich wäre, wenn die Software nicht auch für das iPad erscheint, oder dort zumindest lauffähig wäre. Über eine Version für Xbox 360 denkt Electronic Arts noch nach.

Wie die Unterstützung für Apple-Handhelds genau aussieht, ist noch unklar. Auf Konsole planen die Entwickler ein auf neun Wochen ausgelegtes Fitnessprogramm, weitere Pläne und Übungen sollen per Internet verfügbar sein. Ihre Ergebnisse und Trainingskurven können Freizeitsportler online speichern. EA Sports Active 2.0 kommt laut Hersteller im Herbst 2010 auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Battlefield Promo mit Battlefield V Definitive Edition für 24,99€, Star Wars Battlefront...
  2. 382,69€ (Bestpreis!)
  3. 189,00€ (Bestpreis!)
  4. 72,90€

ichmalwieder 11. Mär 2010

.. macht mal halb lang mit euren Äußerungen hier. 1. Es ist richtig dass diverse Leute...

ichmalwieder 11. Mär 2010

... dann hast du dir wohl das falsche fitness center ausgesucht .. Inklusive Anabolikakonsum

Ghress 10. Mär 2010

Warum kaufst du nicht einfach noch ne PS3 und Wii, dann hast du das volle Programm?! Ich...

redex 10. Mär 2010

Da die Wii und die PS3 Bluetooth verwendet um mit ihren Controllern zu kommunizieren...

Bouncy 10. Mär 2010

...oder sein training verpaßt


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Mobilfunk: Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G
Mobilfunk
Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G

Mit dem 5G-Standard ist der Sicherheitsforscher Karsten Nohl zufrieden. Die Sicherheitsprobleme im Mobilfunk haben eine andere Ursache.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Bundesnetzagentur Immer mehr nicht öffentliche Campusnetze in Deutschland
  2. 5G SA Telekom errichtet ersten 5G-Standalone-Standort
  3. Deutsche Messe Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

    •  /