Abo
  • Services:
Anzeige
Google Maps bekommt eine Fahrradnavigation

Google Maps bekommt eine Fahrradnavigation

Google Maps zeigt Routen auf Radwegen ohne Steigung

Radfahrer in den USA können ab heute das Angebot Google Maps nutzen, um sich den Weg zu einem Ziel zu suchen. Eine neue Navigation sucht eine Strecke auf wenig befahrenen Straßen und Radwegen, bei der Steigungen vermieden werden. Die Fahrradnavigation steht zunächst in 150 Städten in den USA bereit.

Google erweitert sein Angebot Google Maps um eine Radfahrernavigation, berichtet das US-Magazin Wired. Das Angebot ist vorerst auf einige US-Städte beschränkt.

Anzeige

Keine Hauptstraßen, keine Steigungen

Der Fahrradfahrer kann künftig einen Start- und einen Zielpunkt in Google Maps eingeben und bekommt angezeigt, wie er am besten sein Ziel erreicht. Dabei berücksichtigt das Angebot fahrradspezifische Merkmale: So werden stark befahrene Straßen und Kreuzungen vermieden. Stattdessen wird der Radfahrer auf Radwege oder Nebenstraßen geleitet. Außerdem wird die Route so gewählt, dass sie möglichst wenige Steigungen enthält. Will der Radler aus Trainingsgründen unbedingt eine Bergstrecke fahren, kann er die Route entsprechend per Drag & Drop auf den Hügel ziehen und bekommt dann die beste Radroute angezeigt.

Im Oktober 2009 hatte Google Fahrradnavigation für Google Maps angekündigt. Zu diesem Zeitpunkt begann das Unternehmen auch, mit einem Fotofahrrad Orte für Street View zu fotografieren, die per Auto nicht erreichbar sind. Für die neue Funktion arbeitet Google mit Partnern zusammen wie der League of American Bicyclists, die Daten über Fahrradwege zugeliefert hat, oder der Organisation Rails-to-Trails Conservancy, die stillgelegte Bahnstrecken in Spazier- und Radwege verwandelt.

Petition von Fahrradfahrern

Autofahrer und Fußgänger können schon länger mit Google Maps ihre Routen planen. Radfahrer haben jahrelang versucht, Google davon zu überzeugen, eine Fahrradnavigation in das Kartenangebot zu integrieren. Die Aktivistengruppe Google Maps 'Bike There' hat sogar eine Onlinepetition eingerichtet, die über 51.000 Fahrradfahrer unterschrieben haben.

Das Angebot wird anlässlich des 10. US-Fahrrad-Gipfels heute freigeschaltet. Vorerst ist es auf 150 Städte in den USA beschränkt, darunter New York, San Francisco und Portland.


eye home zur Startseite
UlrichPletzer 25. Apr 2011

wird man beim iphone 4 über sprachausgabe geführt??

Radix 11. Mär 2010

Und warum ist dies bei Autofahrern (abgesehen von den körperlichen Grenzen) möglich und...

Radelbacke 11. Mär 2010

neu und schon ziemlich gut ist Naviki, ist een echter routenplaner für fahrräder und...

7eco 11. Mär 2010

Das Kartenmaterial kann seitens Google recht flexibel bearbeitet werden. Als letztes Jahr...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  3. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  2. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  3. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  4. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  5. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  6. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  7. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  8. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  9. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  10. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Sich an die eigene Nase zu fassen...

    gumnade | 17:04

  2. Re: die alte leier

    xVipeR33 | 17:02

  3. Re: Recht hatter..

    pampernickel | 16:58

  4. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    DAUVersteher | 16:55

  5. Re: Schau dir doch an, wie Björn im Norwegischen...

    ArcherV | 16:54


  1. 13:36

  2. 12:22

  3. 10:48

  4. 09:02

  5. 19:05

  6. 17:08

  7. 16:30

  8. 16:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel