Abo
  • Services:

Openshot 1.1 mit neuen Effekten und beschleunigtem Rendering

Aktuelle Version des freien Videoeditors mit Bugfixes für mehr Stabilität

Die aktuelle Version 1.1 des freien Videoeditors Openshot für Linux bringt neben zahlreichen Reparaturen auch einige neue Effekte mit. Zudem wurde die in bisherigen Versionen vermisste Undo-/Redo-Funktionalität nachgereicht. Programmstart und Renderer wurden beschleunigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Openshot 1.1 mit neuen Effekten und beschleunigtem Rendering

Openshot 1.1 soll deutlich schneller starten als die vor zwei Monaten erschienene Version 1.0. Zusätzlich haben die Entwickler an der Rendering-Funktion gearbeitet und diese ebenfalls deutlich beschleunigt. Das von etlichen Anwendern bemängelte Fehlen einer Undo-/Redo-Funktion haben die Programmierer ebenfalls eingebaut. Laut Jonathan Thomas, der das Projekt initiierte, wurden über 60 Fehler in dieser Version behoben.

Stellenmarkt
  1. Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München
  2. Dataport, Bremen

Openshot 1.1 bringt vier neue Effekte mit: Kontrast, Edge Glow, Saturation und Cartoon, mit denen Videobilder verfremdet werden können. Zudem können ab sofort mehrere Kopien eines Effekts in einem Video verwendet werden. Für das Ein- und Ausblenden von Bild und Ton bringt Openshot 1.1 einen eigenen Menüpunkt mit, über den die Funktion schneller erreichbar ist. Außerdem haben die Entwickler eine neue Kachelfunktion eingebaut, mit der mehrere Videoclips in einem Bild aneinandergereiht werden können.

Für Ubuntu 9.10 können die Softwarepakete über das PPA-Repository bezogen werden, alternativ sind DEB-Pakete für Ubuntu 8.04 bis 9.10 von der Downloadseite des Openshot-Projekts erhältlich. Dort liegt auch der Quellcode der Software.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

Debian Freak 10. Mär 2010

Schneiden ohne Verluste bedeutet, nur an den GOP-Grenzen zu schneiden. Das kann man mit...

ä 10. Mär 2010

beim ersten "blick" konnte ich keine unterschiede feststellen. daher ein programm für...

lögar 10. Mär 2010

Ja das ist das, was 95% der Leute da draussen nutzen. Typischer Fall von den Wald vor...

svvc 10. Mär 2010

http://www.kinodv.org/ Einfach in der Bedienung und richtig gut!


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
    "Wir sind überall"

    Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
    Ein Interview von Marc Sauter

    1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
    2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

      •  /