Abo
  • IT-Karriere:

Openshot 1.1 mit neuen Effekten und beschleunigtem Rendering

Aktuelle Version des freien Videoeditors mit Bugfixes für mehr Stabilität

Die aktuelle Version 1.1 des freien Videoeditors Openshot für Linux bringt neben zahlreichen Reparaturen auch einige neue Effekte mit. Zudem wurde die in bisherigen Versionen vermisste Undo-/Redo-Funktionalität nachgereicht. Programmstart und Renderer wurden beschleunigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Openshot 1.1 mit neuen Effekten und beschleunigtem Rendering

Openshot 1.1 soll deutlich schneller starten als die vor zwei Monaten erschienene Version 1.0. Zusätzlich haben die Entwickler an der Rendering-Funktion gearbeitet und diese ebenfalls deutlich beschleunigt. Das von etlichen Anwendern bemängelte Fehlen einer Undo-/Redo-Funktion haben die Programmierer ebenfalls eingebaut. Laut Jonathan Thomas, der das Projekt initiierte, wurden über 60 Fehler in dieser Version behoben.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Vodafone GmbH, Hamburg

Openshot 1.1 bringt vier neue Effekte mit: Kontrast, Edge Glow, Saturation und Cartoon, mit denen Videobilder verfremdet werden können. Zudem können ab sofort mehrere Kopien eines Effekts in einem Video verwendet werden. Für das Ein- und Ausblenden von Bild und Ton bringt Openshot 1.1 einen eigenen Menüpunkt mit, über den die Funktion schneller erreichbar ist. Außerdem haben die Entwickler eine neue Kachelfunktion eingebaut, mit der mehrere Videoclips in einem Bild aneinandergereiht werden können.

Für Ubuntu 9.10 können die Softwarepakete über das PPA-Repository bezogen werden, alternativ sind DEB-Pakete für Ubuntu 8.04 bis 9.10 von der Downloadseite des Openshot-Projekts erhältlich. Dort liegt auch der Quellcode der Software.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...

Debian Freak 10. Mär 2010

Schneiden ohne Verluste bedeutet, nur an den GOP-Grenzen zu schneiden. Das kann man mit...

ä 10. Mär 2010

beim ersten "blick" konnte ich keine unterschiede feststellen. daher ein programm für...

lögar 10. Mär 2010

Ja das ist das, was 95% der Leute da draussen nutzen. Typischer Fall von den Wald vor...

svvc 10. Mär 2010

http://www.kinodv.org/ Einfach in der Bedienung und richtig gut!


Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

    •  /