Abo
  • Services:
Anzeige
Appcelerator veröffentlicht Titanium 1.0

Appcelerator veröffentlicht Titanium 1.0

Fünfmal schneller und künftig mit kostenpflichtiger Premiumversion

Appcelerator hat seine Entwicklungsplattform Appcelerator in der stabilen Version 1.0 veröffentlicht. Damit lassen sich mit Webtechnik native Applikationen für Windows, Linux und Mac OS X sowie iPhone und Android erzeugen.

Titanium 1.0 wurde gegenüber früheren Vorabversionen nochmals gründlich überarbeitet und soll nun Applikationen erzeugen, die fünfmal schneller sind als die mit den ersten Entwicklerversionen von Titanium. So soll Titanium bei der Geschwindigkeit mit den Originalentwicklerkits von Apple und Google gleichziehen, die es allerdings zum Übersetzen der Applikationen benötigt. Mit Titanium 1.0 erstellte Applikationen sollen in weniger als 3 Sekunden geladen werden. Vorher dauerte es 10 bis 20 Sekunden.

Anzeige

Der große Vorteil von Titanium besteht darin, dass sich Applikationen aus einem Quellcode für mehrere Plattformen übersetzen lassen, beispielsweise iPhone und Android. Die nativen APIs der Plattformen stehen dabei auch in Titanium zur Verfügung, werden aber in einer einheitlichen Abstraktionsschicht gekapselt. Programmiert wird mit Webtechnik wie HTML, CSS und Javascript.

Dabei stellt Titanium mehr als 100 native UI-Elemente zur Verfügung und erlaubt native 2D- und 3D-Animationen. Die Entwicklungszeit soll gegenüber der Entwicklung nativer Applikationen aber deutlich geringer sein. Während das Streamen eines Audioclips gewöhnlich in 50 und 500 Codezeilen abgewickelt werden müsse, reiche bei Titanium eine Zeile Code aus, so Appcelerator.

Zusammen mit der Version 1.0 von Titanium kündigte Appcelerator auch Preise für seine Entwicklungsplattform an: Die Communityversion von Titanium soll kostenlos bleiben und ist Open Source. Die neue Professionalversion kostet ab 199 US-Dollar pro Entwickler und Monat. Sie umfasst besseren Support, Analysefunktionen bezüglich der Nutzung von Applikationen für einen Zeitraum von sechs Monaten sowie die Teilnahme an Appcelerators Betaprogramm, in dessen Rahmen Titanium-Versionen mit Unterstützung für Apples iPad und Blackberry vorab veröffentlicht werden sollen.


eye home zur Startseite
net gears 10. Mär 2010

Wenn Du oder Deine Eltern sich ein Iphone leisten können, könnten sie trotzdem entlassen...

mbirth 10. Mär 2010

Dafür kostet's sonst $500 pro _App_, während man bei Titanium auch mit der kostenlosen...

Himmerlarschund... 10. Mär 2010

Vielleicht ist "Entwickler" jetzt n 1€-Job?

mbirth 10. Mär 2010

1. Die $199 sind nur für die Pro-Version. Das einzige, was die mehr bietet sind...

.................. 10. Mär 2010

aber immer sind adressen nicht so einfach und ich finde das zi jedem artikel neben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  2. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  3. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  4. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  5. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  6. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  7. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  8. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine

  9. Elektroauto

    Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?

  10. Prozessoren

    Neues Werk dürfte Coffee-Lake-Verfügbarkeit verbessern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Klima

    Makakenlakai | 16:40

  2. Merkwürdiges Demokratie-Verständnis

    peter.kleibert | 16:40

  3. Re: Falsch bzgl der Wahlgänge

    HubertHans | 16:40

  4. Doh...

    jayrworthington | 16:39

  5. Re: Bei knapp 1 Million Wohnungslosen

    rldml | 16:39


  1. 16:21

  2. 15:59

  3. 15:28

  4. 15:00

  5. 13:46

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel