Abo
  • Services:

Photoshop erhält Suchmaschine für Aktionen

Schnelle Aktionswahl mit Kubota Imaging Tools Dashboard 3 Pro

Die Auswahl von Aktionen innerhalb von Adobe Photoshop ist recht mühsam: Aus einer langen Liste muss der Benutzer der Bildbearbeitungssoftware die gewünschte Befehlskette auswählen und starten. Das soll sich nun ändern.

Artikel veröffentlicht am ,
Photoshop erhält Suchmaschine für Aktionen

Der Softwarehersteller Kubota hat mit dem Dashboard 3 Pro eine interne Suchmaschine für Photoshop-Aktionen vorgestellt. Der Anwender tippt in die Zusatzsoftware, die in Photoshop als Palette eingeblendet wird, nur noch den Namen der Aktion oder ein frei festlegbares Stichwort ein. In den Suchergebnissen wählt er dann die gewünschte Befehlskette (Aktion) aus, die dann sofort ausgeführt wird.

Stellenmarkt
  1. Drachen-Propangas GmbH, Frankfurt am Main
  2. Applied Materials GmbH und Co KG, Alzenau

Dashboard 3 Pro soll mit jeder beliebigen Aktion funktionieren. Diese können in Adobe Photoshop wie ein Makro aufgenommen werden. Der Benutzer drückt dazu eine Aufnahmetaste und führt dann die gewünschten Arbeitsschritte einmal manuell durch. Die Schritte können über die Aktion dann auf Knopfdruck durchlaufen.

  • Kubota Imaging Tools Dashboard 3 Pro
Kubota Imaging Tools Dashboard 3 Pro

Kubota bietet eine Reihe von Aktionspaketen selbst zum Kauf an. Damit sollen Fotografen mit wenig Aufwand aufwendige Bildeffekte erzeugen können.

Das Kubota Imaging Tools Dashboard 3 Pro soll noch im März 2010 als kostenlose Testversion erscheinen. Was die Kaufversion kosten wird, teilte der Hersteller bislang nicht mit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 19,99€
  3. 21,99€
  4. 20,99€

Missingno 10. Mär 2010

Also GIMP ist doof, weil schwer(er) zu bedienen, aber für Photoshop "braucht" es eine...

somi 10. Mär 2010

hab ich mich auch gefragt

IT-Insultant 10. Mär 2010

..also ganz klar geklaut

omega63235 10. Mär 2010

... und wäre sonst der ganze unnötige Firlefanz weg, würd ich das fast mal ausprobieren.


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /