Abo
  • Services:

Programmstarter Launchy auch auf dem Mac verfügbar

Konkurrenz für Quicksilver und Spotlight

Der Programmstarter Launchy von Josh Karlin ist nun auch für Mac OS X erhältlich. Bislang wurde die Software für Windows und Linux angeboten. Mit einer Tastenkombination wird in beiden Fällen eine Eingabemaske aufgerufen, in die der Anwender die Anfangsbuchstaben der zu startenden Anwendung oder eines Dokuments eingibt.

Artikel veröffentlicht am ,
Programmstarter Launchy auch auf dem Mac verfügbar

Launchy soll die Bedienung des Rechners gegenüber der Maus oder dem Finder von Mac OS X verbessern und beschleunigen. Das funktioniert natürlich nur, wenn der Anwender zumindest ungefähr weiß, was er sucht. Launchy konkurriert auf dem Mac mit der eingebauten Desktopsuchmaschine Spotlight, die auch als Programmstarter genutzt werden kann.

  • Launchy Mac OS X - Oberfläche
  • Launchy Mac OS X - Optionen
  • Launchy Mac OS X - Optionen
  • Launchy Mac OS X - Optionen
  • Launchy Mac OS X - Optionen
Launchy Mac OS X - Oberfläche
Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. WMF Group GmbH, Geislingen an der Steige

Launchy kann aber nicht nur lokale Programme und Dateien, sondern auch Websites im Standardbrowser öffnen. Wie auch in der Windows-Version stehen verschiedene Skins für die Eingabeoberfläche zur Verfügung, die auf Wunsch auch halbdurchsichtig eingeblendet wird.

Rechnen kann Launchy wie Spotlight ebenfalls. Mit weiteren Plugins kann der Funktionsumfang stark erweitert werden. Das Entwicklerforum listet zahlreiche Erweiterungen auf. Einige sind Windows-spezifisch und funktionieren unter der Mac-Version nicht.

Launchy für Mac OS X befindet sich noch in der Betaphase und kann ab sofort heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 53,99€

Mindfuck 10. Mär 2010

Schau dir Quicksilver, Launchy oder Spotlight ein. Im mittelpunkt steht das Objekt der...

Mindfuck 10. Mär 2010

Das hat er nicht geschrieben. Spotlight ist auf jedem System 'langsam'. Das ist...

Mindfuck 10. Mär 2010

Man hat also das schlechteste aus allen Welten. Die verhalten sich für die Aufgabe...

Verwirrt 10. Mär 2010

Mit offenbar auch! Kein normaler Mensch spielt sich mit portablen Anwendungen rum. "yum...

IhrName9999 10. Mär 2010

http://farm1.static.flickr.com/51/254318109_1d63edcd6e.jpg?v=0


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
    Datenverkauf bei Kommunen
    Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

    Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
    Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

    1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
    2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
    3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

      •  /