Abo
  • Services:

Tamron-Telezoom mit Ultraschallmotor und Bildstabilisator

SP70-300mm F/4-5.6 Di VC USD für Nikon, Canon und Sony

Tamron hat die Entwicklung eines neuen Objektivs für digitale Spiegelreflexkameras vorgestellt, das eine Brennweite von 70 bis 300 mm (KB) abdeckt. Es arbeitet mit einem Ultraschallmotor und ist mit einem Bildstabilisator ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Telezoom arbeitet mit Anfangsblendenöffnungen von F4 und F5,6. Tamron setzt bei diesem Objektiv erstmals seinen Ultraschallantrieb für die Motoren des Autofokus ein. Damit soll das Objektiv leise und schneller scharf stellen als mit den herkömmlichen Stangenantrieben.

  • Tamron SP70-300mm F/4-5.6 Di VC USD
Tamron SP70-300mm F/4-5.6 Di VC USD
Stellenmarkt
  1. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Der Bildstabilisator soll bis zu vier Blendenstufen längere Belichtungszeiten erlauben und damit den Einsatz höherer und rauschempfindlicher ISO-Stufen in vielen Lichtsituation unnötig machen. Auch auf Stative kann der Fotograf dadurch eher verzichten.

Die kürzeste Einstellentfernung des Objektivs liegt bei 1,5 Metern, der maximale Abbildungsmaßstab bei 1:4. Das Tamron-Objektiv misst 81,5 x 142,7 mm und bringt 765 Gramm auf die Waage. Der Filterdurchmesser beträgt 62 mm.

Zunächst wird das Telezoom für Spiegelreflexkameras mit Nikon-Anschluss verfügbar sein, gefolgt von Canon und Sony. In der Sony-Variante ist kein Bildstabilisator mit an Bord. Die Sony-DSLRs besitzen einen beweglich aufgehängten Sensor, mit dem ebenfalls eine Bildstabilisierung erreicht wird. Allerdings kann auf diese Weise das Sucherbild nicht stabilisiert werden.

Das neue Objektiv ist für Vollformatsensoren geeignet. Beim Einsatz an Kameras mit dem kleineren APS-C-Sensor ergibt sich der Bildeindruck eines Objektivs mit einer Brennweite von circa 110 bis 468 mm.

Einen Preis und das Erscheinungsdatum für das SP70-300mm F/4-5.6 Di VC USD nannte Tamron bislang nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 899€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 119,90€

Revenger 12. Mär 2010

www.elektronik-handel24.com DIESER HANDEL IST NUR AUF BETRUG AUS!!!!!!!!!!!!!!!!!! Finger...

Suppenhuhmann 10. Mär 2010

Endlich ein USM/Silent Wave/HSM Objektiv von Tamron! Ich hoffe auf weitere Updates der...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /