Abo
  • Services:

Samsungs neue Heimkinohardware für 3D-Filme

Blu-ray-3D-Player, Heimkinoanlage, AV-Receiver und Fernseher

Samsungs erste 7.1-Kanal-Heimkinoanlage mit 3D-Blu-ray-Player wird im Mai 2010 unter der Modellbezeichnung HT-C6930W auf den Markt kommen. Bis Mai werden auch Samsungs einzelner 3D-fähiger Blu-ray-Player BD-C6900, verschiedene 3D-ready-AV-Receiver und Fernseher erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs neue Heimkinohardware für 3D-Filme

7.1-Heimkinoanlage mit 3D-Blu-ray-Player

Die Heimkinoanlage HT-C6930W besteht aus sieben Lautsprechern, einem Subwoofer und einem Receiver mit integriertem Blu-ray-3D-Player und FM-Radioempfänger. Die hinteren Lautsprecher können über das mitgelieferte "Wireless Modul SWA-5000" mittels Funk angesteuert werden.

Inhalt:
  1. Samsungs neue Heimkinohardware für 3D-Filme
  2. Samsungs neue Heimkinohardware für 3D-Filme

Die Musikleistung gibt der Hersteller mit 1.330 Watt RMS an. Eine Einmessfunktion ("Musical Room Calibration") hilft beim Feintuning der Lautsprecher. Zu den Schnittstellen zählen Ethernet, WLAN, USB 2.0, ein HDMI-Ausgang und zwei HDMI-Eingänge. Samsungs HDMI-CEC-Variante Anynet+ wird unterstützt.

Mit der Anlage lassen sich Blu-ray- und Blu-ray-3D-Filme, DVDs, Musik-CDs sowie unter anderem AVCHD-, DIVX-HD-, WMV-, WMA-, MP3- und JPEG-Dateien wiedergeben. Für BD-Live ist ein 1-GByte-Flashspeicher vorhanden. Ein iPod oder ein iPhone lässt sich ebenfalls anschließen und als Audio-/Videoquelle nutzen.

Dazu kommt die Möglichkeit, Videos von Youtube und Co. anzuzeigen ("Internet TV") und sich über das heimische Netzwerk mit anderen Samsung-Produkten zu vernetzen, die ebenfalls die herstellereigene DLNA-Variante "Allshare" unterstützen. So kann die Heimkinoanlage dazu genutzt werden, auf Bilder, Videos und Fotos im Heimnetzwerk zuzugreifen oder andere Geräte fernzusteuern.

Stellenmarkt
  1. ip-fabric GmbH, München
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln

Ab Mai 2010 soll Samsungs HT-C6930W für 999 Euro lieferbar sein.

Samsungs neue Heimkinohardware für 3D-Filme 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. 199€ + Versand
  3. 119,90€

Dikus 09. Jun 2010

Kann es sein das in den jetzigen Produktbeschreibungen immer das Feature der...

butter 12. Mär 2010

Das klingt doch nach nix... Klappergedöns.

Fido 10. Mär 2010

Nein. Aber ich denke, dass man davon nicht zu viel erwarten sollte. Sonst wird man...

iZone 10. Mär 2010

Hey kann der PS3MediaServer auch und der ist kostenlos... oder gibt es einen gravierenden...

Mac Jack 10. Mär 2010

Mindestens ein 2x Laufwerk weil ja zwei Videotracks gleichzeitig von der Scheibe gelesen...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /