Abo
  • Services:

Samsungs neue Heimkinohardware für 3D-Filme

Eigenständiger 3D-Blu-ray-Player

Auch der 3D-Blu-ray-Player BD-C6900 kommt im Mai auf den Markt und wird 399 Euro kosten. Das Standalone-Gerät spielt die gleichen Medien und Dateiformate ab wie die Heimkinoanlage HT-C6930W und bietet die Internet-TV- sowie Allshare-Funktionen. Zu den Schnittstellen zählen unter anderem HDMI 1.4, Ethernet, WLAN, USB 2.0 und analoge Ausgänge auch für 7.1-Kanal-Ton. Die Blu-ray-Wiedergabe soll schnell starten und für BD-Live-Inhalte ein 1-GByte-Flashspeicher zur Verfügung stehen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Die restlichen neu für 2010 vorgestellten Blu-ray-Player BD-C5300, BD-C5500, BD-C6500 und BD-C7509 sowie die beiden Blu-ray- und festplattenbestückten Sat-TV-Videorekorder BD-C8200S und BD-C8500S sind gemäß Ankündigung nicht in der Lage, Blu-ray-3D-Filme wiederzugeben.

3D-kompatible AV-Receiver

Samsung bewirbt auch seinen 7.2-Kanal-AV-Receiver HW-C700 sowie die 5.1-Kanal-AV-Receiver HW-C500 und HW-C560S als kompatibel zu Signalen vom Blu-ray-3D-Player. Die Auslieferung ist hier zwischen März und Mai 2010 geplant, mit Preisen zwischen 299 und 399 Euro. Mit acht Lautsprechern wird der HW-C700 für 599 Euro als Komplettpaket HW-C779S verkauft werden - ein möglicher zweiter Subwoofer liegt nicht bei.

3D-Fernseher mit LCD- oder Plasma-Panels

Samsungs 3D-fähige LCD-Fernseher-Serien C750, C7700, C8790 und C9090 - letztere drei mit LED-Backlight - kommen im März/April 2010 auf den Markt. Die maximal gebotene Bilddiagonale beträgt hier 63 Zoll. Für April ist auch Samsungs 3D-Plasma-Fernseher TV C7790 mit 50- und 60-Zoll-Bilddiagonale geplant. Die Geräte nutzen Shutterbrillen und können 2D-Inhalte zu 3D-Inhalten umrechnen.

 Samsungs neue Heimkinohardware für 3D-Filme
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 99,00€ (bei otto.de)
  3. 54,99€
  4. GRATIS

Dikus 09. Jun 2010

Kann es sein das in den jetzigen Produktbeschreibungen immer das Feature der...

butter 12. Mär 2010

Das klingt doch nach nix... Klappergedöns.

Fido 10. Mär 2010

Nein. Aber ich denke, dass man davon nicht zu viel erwarten sollte. Sonst wird man...

iZone 10. Mär 2010

Hey kann der PS3MediaServer auch und der ist kostenlos... oder gibt es einen gravierenden...

Mac Jack 10. Mär 2010

Mindestens ein 2x Laufwerk weil ja zwei Videotracks gleichzeitig von der Scheibe gelesen...


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

    •  /