Dell: Mobile Workstation mit 16:9-LCD und Extra-SSD

Optional: LED-LC-Display mit sRGB-Hintergrundbeleuchtung

Dell aktualisiert sein Precision-Notebook M4400. Die neue mobile Workstation M4500 setzt auf die Calpella-Plattform bis hinauf zu Quad-Core-CPUs der Core-i7-Reihe und bietet eine zusätzliche SSD im Minicard-Format an.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell: Mobile Workstation mit 16:9-LCD und Extra-SSD

Dell hat mit dem Precision M4500 den Nachfolger des M4400 vorgestellt. Nicht nur das Innenleben wurde modernisiert und Prozessoren der Core-i-Serie (maximal Core-i7-920XM) wurden verbaut, sondern auch das Äußere wurde verändert.

  • Dell Precision M4500
  • Dell Precision M4500
  • Dell Precision M4500
  • Dell Precision M4500
Dell Precision M4500
Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Polizei Berlin, Berlin
  2. QA-Engineer (m/w/d)
    innus GmbH, Frankfurt
Detailsuche

Dell setzt nun in dem Notebook 16:9-Displays ein. Sie gibt es zum einen mit 1.366 x 768 Pixeln, eine Auflösung, die sonst eher bei Consumer-Notebooks zu finden ist und in der Höhe wenig Platz bietet. Zum anderen kann aber auch ein Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln gewählt werden. Damit erreicht der Trend zu 16:9-Displays auch professionelle Notebooks. Auch HP verbaut in seinen großen Elitebooks 16:9-Displays. Dell bietet zudem auch ein HD+ genanntes Display mit sRGB-LEDs an, das sich für die Bildbearbeitung eignen soll.

Interessant ist bei dem neuen Modell die Möglichkeit, bei Bestellung neben der Festplatte auch eine SSD einzubauen, auf der dann etwa Programme zum schnelleren Starten gelagert werden. Die SSD ist nicht in herkömmlicher Laufwerksbauform ausgeführt, sondern als Mini-PCIe-Karte mit einer Kapazität von 64 GByte.

Als Grafikkarte kommt optional unter anderem die Quadro FX 1800M oder 880M von Nvidia zum Einsatz. Außerdem gibt es UMTS-Optionen und ein Multitouch-Touchpad.

Das Gewicht des Notebooks beträgt in der leichtesten Ausstattung etwa 2,7 kg. Das Precision M4500 soll in den kommenden Wochen ausgeliefert werden. Preise nannte Dell noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gesetz tritt in Kraft
Die Uploadfilter sind da

Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
Artikel
  1. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  2. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

  3. Sicherheitslücken: Zoom zahlt 85 Millionen US-Dollar an Kunden
    Sicherheitslücken
    Zoom zahlt 85 Millionen US-Dollar an Kunden

    Zoom soll Kunden mit falschen Sicherheitsversprechen in die Irre geführt und Daten mit Facebook ausgetauscht haben.

Mike4 18. Mär 2010

Auch ohne mich! Werde es möglichst meiden!

Displaydiagonale 10. Mär 2010

eher 15"

cartman 10. Mär 2010

Das iPad ist kein Fön? Dachte immer das wär ne Oberschenkelheizung.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /