Abo
  • Services:
Anzeige
Microsofts Browserwahl arbeitet nun zufälliger

Microsofts Browserwahl arbeitet nun zufälliger

Microsoft hat Algorithmus der Browserwahl geändert

Microsoft hat den Algorithmus für die zufällige Verteilung der Einträge der Browserwahl überarbeitet. Damit werden die einzelnen Browser gleichmäßiger auf die einzelnen Plätze verteilt.

In der vergangenen Woche war bekanntgeworden, dass Microsofts Browserwahl weniger zufällig arbeitet, als zu erwarten war. IBMs ODF-Architekt Rob Weir hatte sich den Zufallsalgorithmus von Microsofts Browserwahl genauer angesehen und festgestellt, dass die Browser nicht sonderlich gleichmäßig über die fünf Positionen verteilt werden. Dabei schneidet der Internet Explorer besonders schlecht ab. Er ist in 50 Prozent der Fälle auf dem 5. Platz zu finden. Besser ergeht es Firefox, der recht gleichmäßig über die ersten vier Plätze verteilt wird.

Anzeige

Nach Weirs Beobachtungen hat Microsoft den Zufallsalgorithmus in der Browserwahl bereits überarbeitet. Nun werden die Browser deutlich gleichmäßiger auf die fünf zur Verfügung stehenden Positionen verteilt, wie Weirs neue Analyse ergibt.

Microsoft hat die Browserwahl bereits für deutsche Windows-Nutzer freigeschaltet, obwohl der Start erst für den 17. März 2010 geplant war. Über das Windows-Update wird die Browserwahl als Download angeboten, wenn der Internet Explorer als Standardbrowser ausgewählt ist. Ist bereits ein anderer Browser als Standard definiert, wird die Browserwahl nicht installiert.

Mehrere Systeme in der Redaktion von Golem.de bekamen die Browserwahl auch schon automatisch. Microsoft erklärt das damit, dass die automatische Verteilung derzeit getestet wird und zufällig mehrere unserer Systeme zu dem Testkreis zählten. Ansonsten soll es die Browserwahl nur geben, wenn Windows Update manuell gestartet wird, dann aber bereits für alle Windows-Nutzer in Deutschland.


eye home zur Startseite
hab_ich 10. Mär 2010

meinste das ernst? geh mal außerhalb von deutschland gucken, vor allem hier in...

Nick008 10. Mär 2010

habe ich A+ 220-301 bestanden,ha,ha,ha. Ich habe fast die gleichen Prüfungsfragen gelesen...

Kawentsmann 10. Mär 2010

Mal im ernst: heißt das nicht, daß in Zukunft Hersteller von Fernsehern darauf hinweisen...

nuffi 10. Mär 2010

Das stimmt. Gerade Microsoft könnte Klage einreichen, da ihr Browser häufiger auf dem...

Newbe 10. Mär 2010

Schön, die Browserauswahl ist ein Millimeterstein (man muss sich ja an das metrische...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FactSet Digital Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  2. über serviceline PERSONAL-MANAGEMENT MÜNCHEN GMBH & CO. KG, München
  3. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  4. Deloitte GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  2. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  3. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  4. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  5. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  6. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  7. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  8. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  9. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  10. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: es gibt nur keine gute? :p

    Neuro-Chef | 23:14

  2. Re: Ich brauche kein Volumen

    Crunchy_Nuts | 23:12

  3. Re: 100 Mbit/s bei der Telekom

    Nebu2k | 23:11

  4. Re: Bitte selber recherchieren und nicht einfach...

    Yash | 23:11

  5. Re: Langweilig

    Bautz | 23:04


  1. 19:25

  2. 19:18

  3. 18:34

  4. 17:20

  5. 15:46

  6. 15:30

  7. 15:09

  8. 14:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel