Abo
  • Services:

Slink: Fernwartung für den Mac mit Bonjour-Unterstützung

Einfache Bedienung soll auch unerfahrene Benutzer ansprechen

Mit Slink hat der Hersteller Slinkware eine Anwendung für Mac OS X in einer Betaversion vorgestellt, die die Fernwartung des Rechners ermöglichen soll. Slink ist kostenlos und richtet sich an Anwender, die keine Netzwerkspezialisten sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Slink: Fernwartung für den Mac mit Bonjour-Unterstützung

Slink kann durch die dynamische IP-Vergabe nur funktionieren, wenn ein Internetdienst die Adresszuweisung verwaltet. Das installierte Programm meldet sich beim Hersteller mit der aktuellen IP des Rechners, woraufhin der Dienst eine eindeutige ID vergibt, unter der der Mac derzeit zu erreichen ist. Für den Anwender, der von außen auf den Mac zugreifen will, ist dies mit dem Login-Vorgang verbunden, der ihn bei Eingabe des Benutzernamens und eines frei wählbaren Passworts mit dem dazugehörigen Rechner verbindet.

Stellenmarkt
  1. L&W CONSOLIDATION GmbH, Köln, Düsseldorf, Hamburg, München, Langenfeld
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Slink verwendet NAT-PMP und UPnP sowie das Bonjour-Protokoll, um dem Anwender Einstellarbeiten auf dem heimischen Rechner abzunehmen und die Netzwerkkonfiguration im Hintergrund abzuwickeln.

Die erkannten Bonjour-Dienste des besuchten Rechners werden im Finder, iTunes, iPhoto und anderen Anwendungen angezeigt, die das Bonjour-Protokoll unterstützen.

Auf dem Rechner, mit dem auf den heimischen Mac zugegriffen werden soll, muss Slink ebenfalls installiert werden. Slink nimmt über SSH eine verschlüsselte Verbindung auf. Der entfernte Rechner und dessen Oberfläche wird dann in einem Fenster dargestellt, wobei Maus- und Tastatureingaben umgelenkt werden. Slink basiert nach Herstellerangaben auf Apples Remote-Login, das wiederum auf Unix Secure Shell (ssh) fußt.

Für das iPhone gibt es Slink bislang nicht. Das Programm läuft ab Mac OS X 10.5 und nur auf Intel-Macs.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 99,98€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

JorgeS90 16. Dez 2016

Das ist wirklich schön ABER alles, was Sie für die Remote Desktop Verbindung...

JorgeS90 16. Dez 2016

TV ist herrlich, aber nicht jedes IT-Budget kann ihre Preise verkraften. Ich habe mich...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /