Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest: Napoleon Total War - Strategie und Geschichte

Spieletest: Napoleon Total War - Strategie und Geschichte

PC-Generäle spielen wahlweise Napoleons Schlachten, was einzelne Großgefechte etwa bei Dresden, Austerlitz oder Waterloo bedeutet. Dann gibt es Kampagnen der Koalition, in denen der Spieler die Armee von Österreich, Großbritannien, Preußen und Russland befehligen kann. Und vor allem die Kampagne mit ihren drei Feldzügen nach Italien, Ägypten und Osteuropa sowie dem Finale am 18. Juni 1815 in Waterloo. Außerdem gibt es wieder umfangreiche Multiplayermodi.

Napoleon Total War setzt Windows XP, Vista oder 7 voraus und benötigt mindestens einen Hauptprozessor der Dual-Core-Klasse mit 2,0 GHz. Alternativ läuft es auch auf Single-Core-CPUs mit 2,6 GHz - aber anders als der Vorgänger Empire Total War ist Napoleon von Anfang an auf die Verwendung von zwei Chipkernen optimiert. Unter XP reicht laut Hersteller 1 GByte an RAM, aber eigentlich sollten es in jedem Fall 2, besser 3 GByte sein. Die beiden DVDs belegen auf der Festplatte rund 18 GByte. Die Grafikkarte muss mindestens über 256 MByte Arbeitsspeicher verfügen. Voll entfalten kann sich das Programm erst mit 512 MByte RAM und wenn es statt Shader Model 2b dann auch Shader Model 3 unterstützen kann.

Anzeige

Das Programm kostet rund 50 Euro. Als Kopierschutz kommt wie beim Vorgänger Steam zum Einsatz, wo das Programm per Code mit dem Benutzerkonto des Spielers verknüpft werden muss. Die USK hat Napoleon Total War eine Altersfreigabe ab zwölf Jahren erteilt.

Fazit

Napoleon Total War ist nicht so episch wie der Vorgänger - auf den ersten Blick mag es auf so manchen Spieler deshalb weniger Faszination ausüben. Creative Assembly hat es aber geschafft, das vermeintliche Manko mehr als auszugleichen und ein tolles Strategiespiel zu entwickeln, das insbesondere geschichtlich Interessierte für Monate an den Monitor fesseln dürfte. Dafür sorgt vor allem die spannende, liebevolle Aufbereitung der Historie. Wer etwa die Kampagnen absolviert hat, bekommt beste Unterhaltung und weiß danach viel mehr über Europa. Aber auch mit den sinnvollen Neuerungen bei der Grafik und hinter den Kulissen überzeugt Napoleon Total War - zumal es, anders als Empire, im Test keine ernsthaften technischen Probleme gemacht hat.

 Spieletest: Napoleon Total War - Strategie und Geschichte

eye home zur Startseite
Wikifan 09. Mär 2010

Nennt sich Sims und verkauft sich auch ganz gut...

Floh 09. Mär 2010

Steam schaut sich nicht die Hardware der User an. Steam fragt den User ob es das darf und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  4. Technische Universität Hamburg, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Mozilla ist wie AMD

    Algo | 05:07

  2. Re: Download auf Website sollte als erstes...

    Betatester | 03:21

  3. Re: kaum hat man sich

    LinuxMcBook | 02:27

  4. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Vaako | 02:16

  5. Re: Frontantrieb...

    holgerscherer | 02:14


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel