Abo
  • Services:
Anzeige
Schaar kritisiert "Googles Vorratsdatenspeicherung"

Schaar kritisiert "Googles Vorratsdatenspeicherung"

Schaar fordert Schritte gegen private Sammelwut

Die Datensammlungen bei Google sind bedrohlicher als die staatliche Vorratsdatenspeicherung, meint Bundesdatenschützer Peter Schaar. Nach dem Urteil gegen die staatliche Datensammelwut müsse nun die private begrenzt werden.

Google sei für den Schutz der Privatsphäre bereits eine größere Bedrohung als die Vorratsdatenspeicherung. "Private Datensammlungen großer Unternehmen, zum Beispiel von Google, sind ja schon viel genauer, umfangreicher und aussagekräftiger als das, was durch eine staatlich verordnete Speicherung erfasst wird", sagte der Bundesdatenschützer dem Magazin Focus. "Was Google macht, ist auch eine Art Vorratsdatenspeicherung, das kann ich nicht anders sehen."

Anzeige

Auch die private Datenmacht müsse begrenzt werden, forderte Schaar. Datenschutzbestimmungen in Deutschland und Europa müssten auch für private Datensammler wie Google oder Facebook gelten.

Während bei der Vorratsdatenspeicherung alle Verkehrsdaten der Telefon- und Internetverbindungen in Deutschland über sechs Monate gespeichert werden, liefern die Nutzer ihre Daten bei Facebook freiwillig ab. "Wir können den Datenschutz natürlich nicht gegen die Menschen machen", sagte Schaar dazu. "Aber vielleicht können wir sie ein bisschen klüger machen, und zunächst mal vermitteln, was ein Problem werden könnte."

Aigner mit neuen Forderungen an Google

Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hat unterdessen neue Forderungen an den Internetkonzern gerichtet. Google müsse zuerst jeden einzelnen Widerspruch gegen Google Street View umsetzen, vorher dürfe der Dienst in Deutschland nicht online gehen. "Google muss die breite Öffentlichkeit über das Projekt und die Widerspruchsmöglichkeiten informieren, etwa mit Anzeigen in der Presse", sagte Aigner dem Spiegel.


eye home zur Startseite
kikimi 24. Mär 2010

Kontra: http://www.iaas.uni-bremen.de/sprachblog/2007/10/01/sinnesfreuden-i/

de facto... 09. Mär 2010

Vor allem sollten die stolzen Google-Vermeider einmal genau hinschauen, wo überall...

Schnarchnase 09. Mär 2010

Die Schufa hat nicht das Recht eine Löschung zu verweigern, konsequenter Weise sollte...

da_surfe_ich 08. Mär 2010

Was will dieser Schwätzer eigentlich ?

Mac Jack 08. Mär 2010

Danke... Mir war der Typ auch kein Begriff nachdem ich mich jetzt nicht so sehr mit den...


t3n.de/socialnews / 08. Mär 2010

Die Datensammlungen bei Google sind bedrohlicher ...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 2099,99€ statt 2399,99€ bei razerzone.com

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Die verdienen ihr Geld zumindest nicht mit...

    EsSieErDuIch | 20:41

  2. Re: Selten so einen schlechten Artikel hier gelesen

    Luke321 | 20:37

  3. Re: 1.000 kWh Akku?

    matzems | 20:37

  4. Re: Physikalisch kaum möglich!

    SanderK | 20:36

  5. Re: Frontantrieb...

    m245m | 20:34


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel