Abo
  • Services:
Anzeige
Kostenloses HDR-Programm für den Mac in neuer Version

Kostenloses HDR-Programm für den Mac in neuer Version

Automatische Ausrichtung von Freihandaufnahmen

HDRtist ist eine kostenlose Mac-Software für HDR-Fotos (High Dynamic Range), die mit Freihandaufnahmen umgehen kann und in der neuen Version auch Farbprofile und ganze Dateiordner verarbeitet.

Die Bedienung von HDRtist ist für HDR-Einsteiger ausgelegt - neben einem einzigen Schieberegler gibt es nur noch Knöpfe zum Speichern oder Geraderücken der einzelnen Bilder. HDRtist verwendet auf Wunsch auch eine einzelne Aufnahme und erstellt daraus ein Pseudo-HDR-Bild, in dem intern mehrere Belichtungsvarianten daraus erzeugt und übereinandergelegt werden.

Anzeige

Üblicherweise werden die Aufnahmen allerdings aus einem Bilderstapel erzeugt, der mit unterschiedlich langen Belichtungszeiten fotografiert wurde. So lässt sich eine korrekte Belichtung sämtlicher Bildbestandteile errechnen - sowohl von besonders dunklen als auch besonders hellen Bildern. Der Schieberegler des Programms beeinflusst die Stärke des HDR-Effekts - von subtil bis zu bonbonfarben.

Die neue Version 1.2 von HDRtist kann Metainformationen zu den ausgewählten Bildern einblenden, womit der Benutzer zum Beispiel die Belichtungszeiten kontrollieren kann. Außerdem kann das Programm nun Farbprofile der Fotos bewahren und nimmt ganze Dateiordner per Drag und Drop auf. HDRtist verarbeitet alle Bildformate, die der Mac von Hause aus in der Vorschau anzeigen kann, darunter auch Rohdatenbilder von Digitalkameras.

Sollten die Einzelbilder mit der Hand aufgenommen und deshalb nicht deckungsgleich übereinandergelegt werden können, kann HDRtist mit der Funktion "align images" leichte Korrekturen vornehmen. Damit wird im Hintergrund das Modul "align_image_stack" aus dem Open-Source-Projekt Hugin aufgerufen. Es legt die Bilder mit Hilfe von Verzerrungen übereinander. Das funktioniert nicht immer fehlerfrei. Korrekturmöglichkeiten sind leider nicht vorgesehen. Geisterbilder, die durch bewegte Motive auftreten, rechnet HDRtist nicht heraus.

Zum Schluss kann das HDR-Bild noch als JPEG gespeichert werden - auch an diesem Punkt gibt es keine anderen Optionen. Die Bildqualität von HDRtist ist gut - wie bei vielen HDR-Programmen entstehen jedoch Halo-Effekte in Form leuchtender Konturen.

Für Anfänger ist HDRtist gut geeignet, wobei die fehlenden Korrekturmöglichkeiten auf Dauer stören. Wer diese sucht, wird zum Beispiel bei Mac-Programmen wie Hydra (rund 57 Euro) und Photomatix Pro (83 Euro) fündig.


eye home zur Startseite
Mac-Win User 08. Mär 2010

Mehr muss man nicht sagen :-)

HansEichel 08. Mär 2010

Es ist genau das was ich suche. Schön einfach und mit nur einem Knopf. Ich kriege nette...

piuh 08. Mär 2010

komm schon, war doch witzig!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Neustadt
  2. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart
  3. TenneT TSO GmbH, Dachau
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  2. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  3. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  4. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  5. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  6. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  7. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  8. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  9. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  10. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  1. Re: Endlich das Hauptproblem erkannt

    PineapplePizza | 01:39

  2. Re: § 202c Vorbereiten des Ausspähens und...

    Sinnfrei | 01:37

  3. Re: Gut

    countzero | 01:34

  4. Re: Fallschirme beim Testflug

    Grizu | 01:24

  5. Re: Ernsthafte Frage.

    knoxxi | 01:23


  1. 23:10

  2. 17:41

  3. 17:09

  4. 16:32

  5. 15:52

  6. 15:14

  7. 14:13

  8. 13:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel