Abo
  • Services:

Session Buddy - erweitertes Sitzungsmanagement für Chrome

Abgespeicherte Tabs und Fenster lassen sich automatisch öffnen

Die Session-Verwaltung von Google Chrome ist nicht sehr leistungsfähig - aber mit der Erweiterung Session Buddy kann dem Browser beigebracht werden, welche Tabs und Fenster er speichern und bei einem Neustart auf Knopfdruck wieder laden soll. Dem Anwender wird so viel Tipparbeit erspart.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem Session Buddy installiert wurde, kann der Benutzer bestimmen, welche Fenster und Tabs, die gerade geöffnet sind, bei einem erneuten Start des Google-Browsers wieder geöffnet werden sollen. Dabei können beliebig viele Sessions gespeichert werden. Sie sind in einer Liste, sortiert nach Datum und Uhrzeit, abrufbar. Der Anwender kann zuvor auch Elemente der aktuellen Session ausschließen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Die aktuelle Session kann mit der Funktion "update Snapshot" gespeichert werden. Die Liste kann auch als CSV- oder Textdatei exportiert oder importiert werden, um sie zum Beispiel zwischen mehreren Rechnern zu übertragen.

Wer die Liste lieber manuell pflegen will, kann in Session Buddy die entsprechenden Adressen eingeben. Zu den URLs können auf Wunsch Namen vergeben werden, um die Liste übersichtlicher zu halten.

Die Chrome Extension Session Buddy kann über die Erweiterungsgalerie von Chrome heruntergeladen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  2. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)
  3. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  4. 469€ (Bestpreis!)

GinoPanino 09. Mär 2010

Och, hat da jemand einen schlechten Tag? Bin ich da jemandem auf die Füsslein getreten...

develin 09. Mär 2010

Genau so - ich glaube viele haben nicht gemerkt, dass Chrome schon Sessionmanagement...

ModderMongo 08. Mär 2010

Klingt nach Terminplaner für eine öffentliche Toilette. Naja.


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /