Abo
  • Services:
Anzeige
Cebit 2010: Besucherzahlen leicht angestiegen

Cebit 2010: Besucherzahlen leicht angestiegen

Sehr praktisch waren auch die mit GPS-Empfängern ausgestatteten Buslinien auf dem Messegelände. Mit einer iPhone-Anwendung konnten Besucher so beispielsweise die Busse verfolgen und selbst abschätzen, ob es sich lohnte, auf den Bus zu warten.

Leichter Rückgang der Ausstellerzahlen

Insgesamt hat die Cebit 185.000 qm mit Ausstellern belegen können. Dazu kommen laut Messeleitung noch etwa 40 Prozent für die Laufwege zwischen den Ständen. 4.157 Unternehmen aus 68 Ländern hatten sich an der Cebit 2010 beteiligt, ein Rückgang um 150 Aussteller im Vergleich zum Vorjahr.

Anzeige

Laut Ernst Raue, Vorstand der Deutschen Messe AG, vermeldeten zahlreiche Unternehmen Zuwächse von bis zu 30 Prozent mehr Geschäftskontakten auf den Ständen im Vergleich zum Vorjahr. Investitionen im Volumen von mehr als zehn Milliarden Euro seien angeschoben worden. "Die Cebit 2010 hat aus Wachstumshoffnungen konkrete Geschäfte gemacht. Die Branche lässt jetzt die Krise hinter sich und startet durch", sagte Raue.

Laut Messeleitung blieb der Anteil der professionellen Besucher mit mehr als 80 Prozent stabil. Bis zum Freitagabend kam jeder fünfte Cebit-Besucher aus dem Ausland nach Hannover. Während etwas weniger Gäste aus Amerika anreisten, stieg die Zahl der Teilnehmer aus Asien. Die Besucherzahlen aus europäischen Ländern änderten sich im Vergleich zum Vorjahr nicht.

Mit der Premiere der Cebit Sounds! ist die Messeleitung ebenfalls zufrieden. "Die Resonanz im Markt war überzeugend. Schon jetzt steht fest, dass wir die Cebit Sounds! weiterführen werden. Sie wird künftig an der Schnittstelle zwischen Musikbranche und ITK-Industrie den Takt vorgeben", sagte Raue.

Messeleitung optimistisch für die Zukunft

Laut Raue ist auch das Konzept, mit Kernthemen auf die Innovationskraft der ITK-Branche aufmerksam zu machen, aufgegangen und wird im kommenden Jahr weiterverfolgt. "Cebit pro" werde die professionellen Anwender von Informationstechnologie und Telekommunikation ansprechen. "Cebit gov" soll eine Plattform für für Behörden und öffentliche Einrichtungen bieten, während "Cebit lab" an Aussteller internationaler Forschungsinstitute und Universitäten gerichtet ist. Die "Cebit life" hingegen wird die neue Plattform für Hightech-interessierte Verbraucher. [von Jörg Thoma und Andreas Sebayang]

 Cebit 2010: Besucherzahlen leicht angestiegen

eye home zur Startseite
Sputtelkopf 09. Mär 2010

Ich toleriere normalerweise Rechtschreibfehler wenn sie sich auf normalem Niveau...

besucher-fach 08. Mär 2010

In anderen Branchen finden B2B-messen lokaler statt. Da muss man von messe zu Messe...

besucher statistik 08. Mär 2010

Dafür wurden andere von Hilberts Threads gelöscht. Die Lösch-Admins wechseln vermutlich...

soundfreak 08. Mär 2010

Aha, schön wärs ja: 'Cebit Sounds! ... Sie wird künftig an der Schnittstelle zwischen...

Stimmt nicht 08. Mär 2010

Tobit war nicht da...


smartphone24.net - Der Smartphone-Spezialist / 16. Mär 2010

Smartphones als Top-Thema auf der CeBIT 2010

Kanzlerblog / 09. Mär 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Waldheim (bei Dresden)
  3. Axians IT Solutions GmbH, deutschlandweit
  4. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. 6,99€
  3. (-63%) 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  2. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  3. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  4. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  5. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  6. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  7. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport

  8. Raumfahrt

    Weltraummüll-Räumkommando mit Laserkanonen

  9. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

  10. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    Dino13 | 15:46

  2. Re: "Error during the vulnerability check!"

    My1 | 15:46

  3. Sprachassistent

    Faraaday | 15:45

  4. Re: Golem Forum gerade Enttäuschend

    Siltas | 15:45

  5. Re: Lokalisierung?

    Raistlin | 15:45


  1. 15:30

  2. 15:02

  3. 14:24

  4. 13:28

  5. 13:21

  6. 13:01

  7. 12:34

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel