Abo
  • Services:

Entwickeln für Mac wird billiger

Mac Developer Program ersetzt Apple Developer Connection

Apple hat sein Mac-Entwicklerprogramm neu strukturiert und die Preise deutlich gesenkt. Zugleich wurden aber auch die Leistungen für Entwickler zusammengestrichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Kostete eine Mitgliedschaft in der Apple Developer Connection bislang zwischen 499 und 3.499 US-Dollar, werden für das neue Mac Developer Program nur noch 99 US-Dollar im Jahr fällig. Dafür erhalten Entwickler Zugriff auf Vorabversionen von Apples Software, Entwicklerforen und Videos. Zudem sind zwei Supportanfragen pro Jahr im Preis enthalten, weitere müssen extra bezahlt werden.

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Die Premiumpakete, die es bisher im Rahmen der Apple Developer Connection gab, entfallen. Sie umfassten vor allem vergünstigte Hardware und Eintrittskarten für Apples Entwicklerkonferenz sowie die sogenannten Compatibility Labs, in denen zahlreiche Mac-Konfiguration zum Testen bereitstehen. In welcher Form es diese Angebote in Zukunft geben wird, ist unklar.

Wer die entsprechenden Premiumpakete gebucht hat, kann die Leistung noch bis zum Ende der Mitgliedschaft nutzen. Wer sie nach dem 1. Februar 2010 erworben hat, kann den Kauf auch rückabwickeln, wie Apple in einer FAQ erklärt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,75€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 8,99€

Coder 08. Mär 2010

Schon interessant, wie eine Sache die überall anders so verständlich ist, das man gar...

Frau Olsen 08. Mär 2010

Für solche Dinge wie die Steuererklärung. Ich habe seit vielen Jahren WISO-Steuer. Ich...

DuSchweinchenDick 07. Mär 2010

Also waren früher keine Werbekosten zur Vermarktung von Software fällig. Auch das...

windows-nutzer 07. Mär 2010

Das passiert bei M$ aber auch. Winmobile6_Anwendungen laufen nicht unter WinMobile 7. Ein...

sumisu 07. Mär 2010

Schonmal geschaut was die Entwicklung für die PS3 kostet? Eine Debug-Konsole kostet...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /