Abo
  • Services:

Google kauft Docverse

Docverse soll Google Apps mit Microsoft Office verbinden

Google hat mit Docverse einen weiteren kleinen Softwareanbieter übernommen. Das Unternehmen bietet ein Plugin für Microsoft Office an, das es mehreren Personen erlaubt, gleichzeitig an einer Datei zu arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Google kauft Docverse

Mit Docverse lassen sich Dateien in Microsoft Office in Echtzeit teilen und gemeinsam bearbeiten. Die Software kommt als Plugin für die Officesuite daher.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München

Die Docverse-Entwickler sollen künftig an neuen Projekten für Google arbeiten und Desktopapplikationen sowie Webapplikationen näher zusammenführen. Im ersten Schritt soll Docverse mit Google Apps verzahnt und so die Brücke zwischen Microsofts Office-Suite und Googles Online-Office geschlagen werden.

 

Google verfährt wie bei vielen Übernahmen: Docverse kann von Bestandsnutzern weiter verwendet werden, neu anmelden können sich Interessierte aber nicht mehr und auch die Software steht nicht mehr zum Download bereit. Wer einen kostenpflichtigen Account nutzt, muss künftig nicht mehr bezahlen und erhält bereits gezahltes Geld zurück.

Gegründet wurde Docverse vor drei Jahren von den langjährigen Microsoft-Mitarbeitern Shan Sinha und Alex DeNeui. Der von Google gezahlte Kaufpreis liegt laut Wall Street Journal bei 25 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Campact.de 08. Mär 2010

Man kann doch schon lange kostenlos und ohne Weitergabe der Daten gemeinsam an Dokumenten...

kauft docverse 08. Mär 2010

Ja. Aber auch auf EReadern und Handies und PDAs. Viele werden nur leechen. Aber man...

paranoiker 08. Mär 2010

Bin mir nicht mehr ganz sicher, aber gabs in der ursprünglichen Fassung der Google-Docs...

Xcxy 06. Mär 2010

Das heißt dann wohl, dass alle Dateien bei google landen. Nene da bleiben wir besser bei...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

    •  /