Abo
  • Services:

Shuttle fertigt Notebooks

Abnahmemengen von 500 Stück aufwärts

Wer auf der Cebit den Stand von Shuttle besucht, wundert sich über die aufgereihten Notebooks, denn die Firma ist nicht als Notebookhersteller bekannt. Das will sie auch nicht werden - zumindest nicht beim Endkunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Shuttle zeigt auf der Cebit mehrere Notebookdesigns. Doch verkaufen will der Hersteller die Notebooks nur, wenn 500 oder mehr geordert werden. Die Firma sieht hier eine Lücke, da Shuttles Angaben zufolge viele Konkurrenten erst ab fünf- oder gar sechsstelligen Bestellmengen aktiv werden. Damit bietet es sich auch für kleinere Geschäfte an, mit eigenen Notebookmarken aufzutreten. Dass Shuttle im Hintergrund aktiv ist, bemerkt der Endkunde aber nicht.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Duisburg
  2. matrix technology AG, München

Shuttle will den gesamten Notebookbereich abdecken. Vom Netbook über CULV-Notebooks bis hin zu Subnotebooks mit teuren ULV-CPUs und Notebooks mit großem Display und etwa Intels Calpella-Plattform.

Auf dem Stand in der Halle 17, G68 ist neben den Notebooks, die nicht für Endkunden gedacht sind, auch der Mini-PC XS35 zu sehen, der allerdings noch ein Prototyp ist. Laut Shuttle könnte der Preis für das Barebone zwischen 300 und 350 Euro liegen. Noch will sich der Hersteller aber nicht festlegen.

Außerdem zeigt Shuttle Barebones, die jetzt auf das Mini-ITX-Format für Mainboards setzen. Mit einem günstigeren Gehäuse, das nun auf Stahl statt Aluminium setzt, will Shuttle die Preise für die Barebones um etwa 20 Prozent drücken können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Schlauer als... 08. Mär 2010

Dann versendet man aus einem europäischen Land mit den geringsten Umsatzsteuern. Und...

asdff 06. Mär 2010

Guckst du hier. http://spa.shuttle.com/main/check?pageName=index_02

Peter Lustig 06. Mär 2010

meistens findet nur noch die Entwicklung im eigentlichen Land statt. Zur Info: Auch...

sowas 05. Mär 2010

Ich hatte die Notebooks heute in der Hand und sie kamen mir nicht sehr hochwertig vor


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /