Abo
  • Services:
Anzeige
Apples iPad könnte den Markt für Flashspeicher leer saugen

Apples iPad könnte den Markt für Flashspeicher leer saugen

Hersteller fürchten Verknappung und Preisanstieg

Apple kauft bereits jetzt ein Drittel des auf dem Markt verfügbaren NAND-Speichers auf. Wenn das iPad ein Erfolg wird, könnte sich der Flashbedarf des US-Konzerns noch verstärken - mit negativen Folgen für SSDs.

Der bevorstehende Marktstart von Apples iPad könnte zu einer Verknappung auf dem Markt für Flashspeicher führen. Das berichtet das taiwanische Branchenmagazin Digitimes unter Berufung auf Festplattenhersteller. Apple verbrauche bereits fast ein Drittel des gesamten NAND-Flash mit dem iPod und dem iPhone. Falls das iPad ein weiterer Verkaufshit wird, könnte sich der Bedarf des US-Konzerns weiter verstärken.

Anzeige
 

Das iPad wird mit 16, 32 und 64 GByte Flashspeicher erhältlich sein. Der IT-Analyst Peter Misek von Canaccord Adams erwartet, dass 2010 circa 1,2 Millionen iPads verkauft werden können. 2011 sollen es 3,5 Millionen sein. Die Marktforscher von Gartner haben berechnet, dass im Jahr 2010 circa 10,5 Millionen Tablet-Rechner aller Hersteller abgesetzt werden können.

Obwohl die Hersteller ihre Produktkapazitäten hochgefahren haben, steigen die NAND-Preise gegenwärtig weiter. Eine Verknappung durch das iPad könnte den Preisanstieg anheizen. Festplattenhersteller befürchteten deswegen, dass sich die Verschiebung hin zu Solid-State Drives (SSD) in Computern verzögern könne, so die Digitimes. NAND-Speicher sei noch zu teuer, was die Entwicklung der SSD hin zum Festplattenersatz hemmt.

Die NAND-Preise werden erst massiv fallen, wenn Bausteine mit 20 Nanometer Strukturbreite zur vorherrschenden Produktionsmethode der großen Hersteller werden. Dies wird aber erst in der zweiten Jahreshälfte 2011 erwartet.


eye home zur Startseite
samy123 09. Mär 2010

1. Filme Gucken Dazu müssen die ja erstmal ungewandelt und auf das Ding übertragen...

Sebi 09. Mär 2010

Die Schlagzeile ist doch höchstens was, um Apple noch mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen...

Vincent2k 08. Mär 2010

Hört auf zu streiten. Einigen wir uns einfach auf Linux :D

TimHawkeye 08. Mär 2010

Punkte, über die man wirklich diskutieren kann? Ochsler kompletter Post ist aufgebaut...

Blablablublub 08. Mär 2010

Muss denn eigentlich zu JEDER Meldung über das iPad dasselbe Apple-Werbevideo...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  4. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen, Besigheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  2. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)
  3. (u. a. Honor 8 für 279€)

Folgen Sie uns
       


  1. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  2. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  3. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  4. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  5. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  6. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  7. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  8. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  9. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  10. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    VigarLunaris | 11:42

  2. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    bplhkp | 11:38

  3. Noch besser wäre die Unsterstützung für die...

    McTristan | 11:38

  4. Re: uPlay

    ML82 | 11:30

  5. Re: Was ist denn 1&1?

    johnripper | 11:24


  1. 11:21

  2. 10:43

  3. 17:14

  4. 13:36

  5. 12:22

  6. 10:48

  7. 09:02

  8. 19:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel