Abo
  • Services:

Asteroids: Spielautomatenklassiker wird verfilmt

Universal Studios erwirbt Rechte

Nun hat es Asteroids erwischt - das Atari-Automatenspiel aus dem Jahre 1979 wird verfilmt. Universal Studios soll sich in einem Bieterverfahren um die Rechte durchgesetzt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem Bericht des Hollywood Reporter hat sich Universal gegen drei mitbietende Studios durchgesetzt, die ebenfalls an der Asteroids-Lizenz für die Verfilmung interessiert gewesen sein sollen. Nun sollen sich Drehbuchautor Matthew Lopez (Bedtime Stories, The Sorcerer's Apprentice) und Produzent Lorenzo di Bonaventura (G.I. Joe, Transformers, Shooter) unter Aufsicht von Jeff Kirschenbaum für Universal um die Verfilmung des Klassikers kümmern.

Beim Drehbuch wird Lopez recht freie Hand haben, denn eine richtige Story erzählt Asteroids nicht. In dem alten Vektorgrafik-Spielautomaten müssen von allen Seiten heranfliegende Asteroiden und Ufos abgeschossen werden - und zwar möglichst viele davon, um den Highscore in die Höhe zu treiben. Man darf gespannt sein, wie das filmisch umgesetzt und mit einer Handlung unterfüttert wird - und ob überhaupt noch etwas an das simple Spiel erinnern kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 28,49€ (erscheint am 15.02.)
  3. 34,49€
  4. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))

anchy 18. Nov 2010

Ich bin genau derselben Meinung wie der letzte user, was PacMan angeht. Es ist gut so wie...

hvyen 10. Mär 2010

Danke, dass du meine Gedanken in Worte gefasst hast. Ich bin 100%ig deiner Meinung. Am...

Kurt68 07. Mär 2010

Dazu kann ist dieses Video empfehlen: http://vimeo.com/6281339 Sehr lustig. Gruß, Kurt

Tic Tac... 06. Mär 2010

Ich warte auf Machinima . Bitte bitte bitte. Dann sind die Schauspieler usw. weg vom...


Folgen Sie uns
       


Anthem angespielt

In unserer Vorschau zu Anthem beleuchten wir vor allem, was es abseits vom Ballern in Biowares Shooter zu tun gibt.

Anthem angespielt Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /