Abo
  • Services:

Ausprobiert: Sound Blaster World of Warcraft Headset

Das Headset sitzt zwar angenehm auf dem Kopf und umschließt die Ohren gut. Die Verarbeitungsqualität konnte beim Ausprobieren aber nicht ganz überzeugen, das Plastik sieht nicht edel, sondern eher billig aus und der Kopfhörer knarzt leicht beim Aufsetzen. Tasten zur Steuerung von Musikwiedergabesoftware gibt es nicht. Die beiden schmalen Lautstärkeschalter am linken Teil des Kopfhörers müssen beim ersten Mal gesucht werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Das an der linken Seite ansteckbare Mikrofon für die Sprachchats kann zwar nicht am Headset hochgeklappt werden, aber seine Entfernung zum Mund lässt sich verändern und am Klang gibt es hier nichts zu meckern. Ein Knopf zum Stummschalten findet sich über der Buchse für das Mikro am Kopfhörer. Mit dem als separates Zubehör verkauften Steuerpedal Sound-Blaster-World-of-Warcraft-Voice-Tap kann der Sprachchat ebenfalls gestartet, beendet oder ein Makro zugeordnet werden, was beide Hände für das Spielen frei hält.

Mit dem Headset leuchtet der WoW-Fan zudem im Dunkeln - die links und rechts am Kopfhörer auf die Lampen gesteckten Allianz-Logos lassen sich gegen ebenfalls mitgelieferte Horde-Logos austauschen. Sie werden mit dem beiliegenden Schlitzschraubenzieher ausgehebelt und lassen sich dann einfach anstecken. In den Lampen stecken LEDs, die pulsierende Farbwechsel vollziehen - mit der Software lässt sich die Beleuchtung der Logos nach den eigenen Wünschen konfigurieren oder abschalten.

Bis zu acht Stunden soll das Sound-Blaster-World-of-Warcraft-Headset mit einer Akkuladung durchhalten. Das Laden des Akkus über USB ist auch während des Spielens möglich.

Das Headset ist ab Mitte März 2010 zu haben - eine exklusive Vorbestellaktion mit Amazon lief bereits. Die 120 Euro für die Kabelvariante und die 160 Euro für Wireless wirkten nach dem Ausprobieren zu hoch - der Preis ist wohl eher mit den Lizenzen für WoW und THX zu erklären als durch die Hardware. WoW-Fans wird das aber vermutlich nicht schrecken.[von Nico Ernst, Michael Wieczorek und Christian Klaß]

 Ausprobiert: Sound Blaster World of Warcraft Headset
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 5€
  3. 19,99€
  4. 3,99€

Hutog 23. Mär 2010

ich will nur dieses voice tab, alles andere brauch ich net, hammer das ding - wer alles...

amp amp nico 06. Mär 2010

Ich sehe es direkt vor mir... Zweite Klasse, Teufelstal-Grundschule in Morgenthal: Meine...

diert_b 06. Mär 2010

Immer diese tollen THX aufkleber :-) Ich frag mich warum die Leute denken, dass alles wo...

Phil Dongle 05. Mär 2010

Ach, nur 80 EUR? Du kaufst also mittleren Unterklasse-Schrott? Sowas aber auch. Deshalb...

Phil Dongle 05. Mär 2010

... sich da jemand beim Dsign bei Sennheiser bedient und ein paar Leuchtdioden...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /