Abo
  • Services:

3D fürs Fernsehen - HDMI 1.4a ist fertig

Spezifikationen ebnen Weg für 3D-Fernsehen und kompatible Empfangsgeräte

Die HDMI-Lizenzvergabegesellschaft hat wie erwartet die HDMI-Spezifikation 1.4a abgesegnet. Sie erweitert den Schnittstellenstandard um verbindliche 3D-Formate für stereoskopische Fernsehübertragungen.

Artikel veröffentlicht am ,

HDMI 1.4a erweitert die HDMI-Spezifikation um verschiedene Verfahren, mit denen Fernsehsender künftig 3D-Inhalte liefern können. Bis zur Absegnung von HDMI 1.4 im Juni 2009 war laut HDMI-Licensing-Chef Steve Venuti noch nicht klar genug, welches oder welche 3D-Formate für Fernsehsendungen verwendet werden sollen.

Stellenmarkt
  1. Lachmann & Rink Ingenieurgesellschaft für Prozeßrechner- und Mikrocomputeranwendungen mbH, Freudenberg, Dortmund
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Nun haben sich Fernsehsender und Gerätehersteller darauf geeinigt, dass aus Bandbreitengründen die für Stereoskopie benötigten unterschiedlichen Ansichten für beide Augen entweder nebeneinander (Side-by-Side Horizontal) oder übereinander (Top-and-Bottom) im selben Einzelbild übertragen werden. Das halbiert die Auflösung, je nach Verfahren entweder in der Horizontalen oder der Vertikalen.

Für Side-by-Side Horizontal schreibt die Spezifikation für die Einzelbilder eine HD-Auflösung von 1080i bei 50 oder 59,94/60 Hz vor. Bei Top-and-Bottom sind es entweder 720p (50/59,94/60 Hz) oder 1080p (23.97/24 Hz). Für 3D-Filme etwa auf Blu-ray gelten 1080p bei 23,98/24 Hz und für 3D-Spiele - womit bisher vor allem die Playstation 3 (PS3) gemeint ist - 720p bei 50 oder 59,94/60 Hz.

HDMI-1.4a-konforme Fernseher und Projektoren müssen auch die Side-by-Side- und Top-and-Bottom-Signale verarbeiten können. Receiver müssen nur in der Lage sein, sie problemlos weiterzuleiten und Fernsehtuner müssen wenigstens eins der vorgeschriebenen 3D-HDTV-Formate unterstützen.

HDMI 1.4 enthielt bereits eine 3D-Spezifikation, die sich jedoch vorrangig um die ab Sommer 2010 zu erwartenden Blu-ray-3D-Filme drehte. Bisher als 3d-ready vorgestellte Blu-ray-Player und AV-Receiver enthalten dennoch noch keine HDMI-1.4-Chips, sie realisieren die 3D-Unterstützung über das für 3D-Filme ausreichende HDMI 1.3.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

fremder 11. Mai 2010

http://www.bluray-3d.de/hdmi-1_4a-3d-spezifikation-sind-fertig.html

ehrlicher 05. Mär 2010

Ja.

rko07 05. Mär 2010

das würde dann bedeuten ich könnte mit meinem Panasoic AE3000 und einem 3D Vorsatz der...

-.- 05. Mär 2010

Tatsächlich, hab kurz Breite und Höhe durcheinandergewürfelt (1080 vs. 1920) :) Dann...

Replay 05. Mär 2010

Nun, dann schaue Dir mal US-TV an. Zwar HD, trotzdem - mit Verlaub - scheiße. Gleiches...


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /