Abo
  • IT-Karriere:

Enquêtekommission des Bundestags soll das Internet verstehen

Bundestag benennt Expertengremium - Piraten wollen alternatives Gremium

Der Bundestag hat eine Enquêtekommission "Internet und digitale Gesellschaft" eingesetzt. Gesellschaftliche Veränderungen fänden maßgeblich in und mit dem Internet statt. Das soll die Expertengruppe in den kommenden zwei Jahren untersuchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Enquêtekommission des Bundestags soll das Internet verstehen

Der Bundestag hat eine Expertengruppe eingesetzt, die die Auswirkungen des Internets auf die Gesellschaft untersuchen soll. Die Enquêtekommission "Internet und digitale Gesellschaft" soll bis Sommer 2012 zu Ergebnissen kommen. Sie wird vom CDU-Abgeordneten Axel Fischer geleitet. Das Gremium besteht aus jeweils 17 Abgeordneten und 17 Sachverständigen.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Die Fraktionen der Union, FDP, SPD und Bündnisgrünen hatten zuvor den Bundestag in einem Antrag zur Bildung der Enquete-Kommission aufgefordert. In dem Antrag hieß es, das Internet sei die freiheitlichste und effizienteste Informations- und Kommunikationsform der Welt und trage maßgeblich zur Entwicklung einer globalen Gemeinschaft bei. "Das Internet ist nicht länger nur eine technische Plattform, sondern entwickelt sich zu einem integralen Bestandteil des Lebens vieler Menschen, denn gesellschaftliche Veränderungen finden maßgeblich in und mit dem Internet statt."

Um diese Veränderungen zu verstehen, soll die Enquêtekommission mit einem weitreichenden Arbeitsauftrag ausgestattet werden. Untersucht werden sollen die Themen Medienkompetenz, Urheberrecht, Folgen der Digitalisierung für Rundfunk und Printmedien, Grundrechte, Arbeitswelt, Verbraucherschutz beim E-Commerce und die Weiterentwicklung von E-Government-Diensten.

Die Piratenpartei hat die Enquêtekommission als Alibiveranstaltung bezeichnet. Es gebe keinen Bedarf an weiteren Schwatzrunden zum Thema Internet. Kritik übten die Piraten auch an der personellen Zusammensetzung der Kommission: Der Vorsitzende sei ein CDU-Mann ohne Internetaffinität. Eine Provokation sei die Berufung von Martin Dörmann (SPD), der für das Zugangserschwerungsgesetz und damit für Internetsperren eingetreten war. Die Gründung einer alternativen Enquêtekommission sei geplant, erklärten die Piraten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

ConsulSultanT 05. Mär 2010

Das Ergebnis dieser Kommission wird 2012 vorgestellt und ist vermutlich heute schon...

Anonymer Nutzer 05. Mär 2010

hättest Dir sparen können. Die wissen schon bescheid und frieren schon schon seit...

Anonymer Nutzer 05. Mär 2010

verstanden haben hängt bei denen doch mal wieder von deren Lobby-Vertretern ab. Was...

redwolf_ 04. Mär 2010

Warum nur? Weil darin besprochen wird, was nicht zur Besserung sondern verschlechterung...

internet verstehen 04. Mär 2010

Schlaue Parteien würden mit opera-unite (irgendwie in eine sandbox gebracht) oder google...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /