Light - eine neue Optik für Ubuntu

Neuer Markenauftritt startet mit Lucid Lynx

Ubuntu bekommt mit der kommenden Version 10.04 LTS ein neues Aussehen, das alle Bereiche der Distribution umfasst - vom Desktop bis zur Marke. "Light" löst das in Brauntönen gehaltene Theme "Human" ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Light - eine neue Optik für Ubuntu

Mit Light erhält Ubuntu erstmals eine wirklich grundlegend neue Optik. Light wird mit Ubuntu 10.04 LTS alias Lucid Lynx eingeführt und soll wie der Vorgänger Human einige Jahre das Erscheinungsbild der Linux-Distribution prägen. Die Veränderungen umfassen den gesamten Markenauftritt von Ubuntu und schließen auch das Logo mit ein, das modifiziert wird.

Stellenmarkt
  1. ERP-Systemadministrator (m/w/d)
    Systeme Helmholz GmbH, Großenseebach
  2. IT-Systemkoordinator*in (m/w/d) SharePoint / Jira-Produkte
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
Detailsuche

Begonnen wurde mit den Arbeiten im Jahr 2009. Ein kleines Team unter Leitung von Ubuntu-Mäzen Mark Shuttleworth definierte zunächst die Kernwerte der Marke neu: Präzision, Verlässlichkeit, Zusammenarbeit und Freiheit. Anschließend wurden einige visuelle Umsetzungen erstellt und mit der Ubuntu-Art-Community abgestimmt. Letztendlich trafen sich Vertreter von Ubuntu, Kubuntu, Edubuntu, Xubuntu, Mythbuntu, Spreadubuntu und weiteren Derivaten in London, um mit Canonical am neuen Design zu arbeiten. Die Ergebnisse dieser Kooperation wurden nun veröffentlicht und zeigen, wie Ubuntu ab der kommenden Version aussehen wird.

Die neue Optik "Light" soll für Wärme und Klarheit stehen, aber für "leicht" im Sinne schlanker, nicht aufgeblähter Software.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


LauchDerLäuche 17. Okt 2010

shitt: bei mir jetzt auch in 9.10 links - ahhhrg: gegenverschwörung, bielefeld gibt es!

FreeOS 30. Apr 2010

Also wie Ubuntu jetzt aussieht kann im Enddefekt jeder so machen wie er will, Ubuntu ist...

TUX-draker 30. Apr 2010

... ach ja, Bummbummbu, die Buschtrommel ruft ... Warte mal ein paar Jahre ab. Wenn Du...

Enzi 08. Mär 2010

Hallo, wenn du es unter Gnome (der verwendete Desktop) n bissl transparent magst, dann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /