HTC weist Apples Patentvorwürfe zurück

Google sagt HTC seine Unterstützung zu

Auf Apples Patentklage gegen HTC hat der Smartphone-Hersteller reagiert. HTC weist die Anschuldigungen zurück. Das Unternehmen achte die Patentrechte anderer, Geräte und Bedienoberflächen seien von HTC selbst entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

In HTCs Stellungnahme zu Apples Patentklage geht das Unternehmen davon aus, dass sich das Patentverfahren nicht negativ auf HTCs Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2010 auswirken wird. Üblicherweise ziehen sich Patentrechtsverfahren über lange Zeit hin, so dass mit einer Entscheidung erst in mehreren Jahren zu rechnen ist.

Stellenmarkt
  1. Service-Manager Learning Management System (m/w/d)
    VIWIS GmbH, Hamburg, München
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Applikationsentwicklung
    WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz), Rimpar (Raum Würzburg)
Detailsuche

Nach Informationen von CNet.com ist auch Apples Multitouch-Patent Teil der Anschuldigungen gegenüber HTC. HTC soll insgesamt gegen 20 Patente von Apple verstoßen haben. Die beanstandeten Patente beschreiben Verfahren wie das Entsperren einer Displaysperre, das Scrollen in Listen oder das automatische Ausrichten des Bildschirminhalts. Aber auch Methoden zur Stromeinsparung sind darin enthalten.

Mit der Klage hat Apple sowohl HTC-Smartphones mit Windows Mobile als auch mit Android im Visier. Google als Entwickler und Anbieter von Android wurde indes von Apple nicht verklagt. Jonathan Zittrain von der Harvard Law School vermutet, dass Google von Apple ganz bewusst nicht verklagt wurde. Stattdessen hat sich Apple mit HTC einen schwächeren Gegner als Google ausgesucht, erklärte er der New York Times.

Unterdessen hat Google HTC seine Unterstützung zugesichert. In einer Stellungnahme gegenüber Engadget erklärte Google, es stehe "hinter Android und den Partnern, die bei der Entwicklung von Android geholfen haben". Google sah sich zu dieser Äußerung veranlasst, obwohl das Unternehmen nicht Teil der Klage ist, wie Google selbst betont.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


shoopy 05. Mär 2010

Apple sucht sich schwächeren Gegner, Google sichert diesem seine Unterstützung zu...

johnmcwho 05. Mär 2010

Mir sieht es eher so aus das Apple einfach wissen möchte was HTC wirklich Wert ist. Den...

windowsverabsch... 05. Mär 2010

Quartalsbericht? Lesen? Du bist hier im Trollforum der IT-Brigitte. *g*

UserNation 04. Mär 2010

Hallo!!! BWLer!?!?!, das ist Apple. Hier kam ein KreativesBrainstormning zum Einsatz.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /