Abo
  • Services:
Anzeige
Test: Nintendo DSi XL - andere Zielgruppe im Visier

Test: Nintendo DSi XL - andere Zielgruppe im Visier

Neue Version der mobilen Daddelkiste besonders für erwachsene Spieler

"Gameboy für Senioren": So lästern viele Spieler seit der Ankündigung von Nintendos extragroßem Handheld DSi XL. Nun kommt das Gerät auf den Markt - und es stellt sich heraus, dass es nicht besser oder schlechter ist als sein kleiner Bruder, sondern schlicht etwas anders.

Der Trend geht zu immer kleinerer Technik - das mag für den Großteil insbesondere von mobilen Endgeräten stimmen. Nintendo stemmt sich dagegen und veröffentlicht mit dem Handheld DSi XL eine etwas größere Ausgabe seiner legendären Daddelkisten für unterwegs. Zielgruppe sind laut dem Unternehmen ältere Spieler und Spielerinnen, die auf dem Handheld zum einen spielen, zum anderen per WLAN surfen oder ein E-Book lesen möchten. Kein Wunder, dass Nintendo zeitgleich mit dem XL ein Modul mit dem Titel "Bibliothek der klassischen Bücher" veröffentlicht, auf dem sich speziell angepasste, lizenzfreie Werke der Weltliteratur wie Faust, Die Marquise von O., Der Prozess und Nathan der Weise befinden. Dazu passt aber auch, dass der XL, anders als der bislang erhältliche DSi, seinen Webbrowser bereits vorinstalliert hat.

Anzeige
 

Das Wachstum des DSi XL macht sich besonders bei den beiden Bildschirmen bemerkbar: Ihre Diagonale legt gegenüber dem DSi von 3,25 auf 4,2 Zoll zu - statt 8,41 sind sie also 10,59 Zentimeter groß. Bei der Auflösung hat sich nichts verändert, die Anzahl der Bildpunkte bleibt unverändert. Trotzdem fühlte es sich angenehmer an, auf dem größeren Display zu spielen: Details sind besser zu erkennen, Spiele wie Mario Kart wirken näher.

Die Außenmaße legen ebenfalls deutlich zu, der XL hat eine Breite von 16,1 sowie eine Höhe von 2,1 und eine Tiefe von 9,1 cm. Beim Standard-DSi betragen diese Abmessungen 13,7 x 1,9 x 7,5 cm. Der Nintendo DSi XL wiegt 314 Gramm und ist damit 96 Gramm schwerer als ein Standard-DSi. Das klingt unspektakulär, entspricht aber ungefähr dem Gewicht eines zusätzlichen Handys und ist in der Tasche spürbar.

Test: Nintendo DSi XL - andere Zielgruppe im Visier 

eye home zur Startseite
cece 15. Jul 2011

wen ich meinen ds einschalte und im menü etwas wähle kommt immer die gleiche...

Oldie 24. Mär 2010

Nööö, die Knöpfe liegen weiter auseinander, das Steuerkreuz hat einen Durchmesser von 1...

Gast 999 24. Mär 2010

Ich vermute, dass Dein DSi noch mit der Firmware 1.3 läuft. Check mal, ob der...

matthesF 09. Mär 2010

Musik hören auf dem NDS / NDSi ist überhaupt nicht müßig. Eine Flashcard ist dann sowieso...

D-F-F 04. Mär 2010

Also ich bin auch dafür: Das Gerät sollte deutlich kleiner sein, als die Displays.. dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  2. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  3. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  4. PTV Group, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. 543,73€
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Wäre dies eine Energiesparlösung gegenüber einem...

    Signator | 03:56

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 03:47

  3. Re: Diese SPD... verdient keine Liebe...

    Signator | 03:44

  4. Re: Da ist doch so ein anderer Spinner gerade zum...

    Signator | 03:41

  5. Re: Wenn hirnlose Scheiße hirnlose Scheiße wählt ...

    Signator | 03:38


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel