Abo
  • Services:

Google verknüpft Websuche mit Bookmarks

Stars in Search wird in den kommenden Tagen weltweit aktiviert

Google startet einen neuen Versuch, Suchergebnisse zu personalisieren. Dazu können Suchergebnisse künftig mit Sternen versehen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nutzer von Googles Suchmaschine können für Suchergebnisse künftig Sterne vergeben und einzelne Seiten so mit einem Bookmark versehen. Markierte Seiten tauchen bei relevanten Suchanfragen dann künftig ganz oben in der Liste auf.

Stellenmarkt
  1. Ohrner IT GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Die Sterne entsprechen dabei nicht nur Bookmarks, sie werden auch mit Google Bookmarks und der Google Toolbar abgeglichen und können darüber verwaltet werden. So können auch Seiten beim Surfen mit einem Klick markiert und später in der Suche leicht wiederentdeckt werden.

Die Stars in Search ersetzen zugleich Googles Personalisierungsfunktion Searchwiki, die bei den Nutzern auf keine große Akzeptanz stieß. Damit konnten Nutzer die Reihenfolge von Suchergebnissen beeinflussen, einzelne Treffer ausschließen, an die erste Position setzen und auch kommentieren. Kommentare zu Suchergebnissen sind weiterhin im Sidewiki möglich. Bisher gemachte Einstellungen in Searchwiki bleiben dem jeweiligen Google-Account erhalten.

Die neue Funktion Stars in Search soll in den kommenden Tagen bei allen Nutzern weltweit aktiviert werden. Da sie an einen Google-Account geknüpft ist, steht die Funktion nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Blair 04. Mär 2010

Etwas ähnliches gibts doch, heißt "Sidewiki".

gogo 04. Mär 2010

nein, gibt es schon länger, ist nur für eingeloggte Nutzer sichbar.

qwe 04. Mär 2010

Internet - WWW - Hyperlink - Verknüpfung! Böse.


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /