Abo
  • Services:

SecurDisc 2.0 - Nero will Daten besser schützen

Mehr Datensicherheit für CDs, DVDs und Blu-ray-Discs

Nero kündigt auf der Cebit eine neue Version von SecurDisc an. Die Software soll die Datenzuverlässigkeit erhöhen und zudem Daten durch Verschlüsselung sichern. Erstmals war SecurDisc 2007 zusammen mit einem Brenner von LG vorgestellt worden.

Artikel veröffentlicht am ,

SecurDisc 2.0 soll die Lebensdauer gebrannter Inhalte auf CDs, DVDs und Blu-ray-Discs durch verbesserte Möglichkeiten der Datenwiederherstellung von beschädigten Discs, unabhängig von vorhandenen Kratzern, Alter oder Beschädigungen, verlängern. Der Urheber der Daten kann darüber hinaus über digitale Signaturen verifiziert werden.

Stellenmarkt
  1. FLOCERT GmbH, Bonn
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Dazu setzt SecurDisc auf eine Kombination aus Speicherredundanz und Schadensmanagement sowie Verschlüsselungstechnik. Wird ein Medium mit SecurDisc 2.0 gebrannt, können die geschützten Daten mit Hilfe des neuen, integrierten SecurDisc Viewers eingesehen werden. Der Viewer startet automatisch und ohne zusätzliche Installation, sobald die Disc in ein Laufwerk eingelegt wird. Wird das korrekte Passwort eingegeben, werden die Daten automatisch entschlüsselt und dem Empfänger der Disc zur Verfügung gestellt.

SecurDisc 2.0 soll ab April 2010 zur Verfügung stehen und dann in Softwareprodukten von Nero integriert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,74€
  2. 179,00€
  3. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)
  4. 177,00€

sdas 04. Mär 2010

"Der Viewer startet automatisch und ohne zusätzliche Installation, sobald die Disc in ein...


Folgen Sie uns
       


LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das G8 Thinq vorgestellt. Das Smartphone kann mit Luftgesten gesteuert werden. Wir haben viele Muster in die Luft gemalt, aber nicht immer werden die Gesten korrekt erkannt.

LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Pauschallizenzen CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
  2. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  3. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
    Display-Technik
    So funktionieren Micro-LEDs

    Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
    Von Mike Wobker

    1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

      •  /