Abo
  • Services:

Wasserwaagenreparatur für eine Digitalkamera

Firmwareupdate 1.3 für die Olympus Pen E-P1 behebt Anzeigeprobleme

Olympus hat für die Hybridkamera Pen E-P1 eine neue Firmware zum Download zur Verfügung gestellt. Damit wird ein Problem beseitigt, das die zuvor erschienene Aktualisierung den Besitzern der Kompaktkamera mit Wechselobjektiven eingebrockt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Wasserwaagenreparatur für eine Digitalkamera

Die Micro-Four-Thirds-Kamera kann manuell fokussiert werden - und dabei kann der Fotograf die korrekte Ausrichtung der Kamera im Display über eine elektronische Wasserwaage kontrollieren. Diese recht praktische Funktion ging nach dem Aufspielen der Firmware 1.2 nicht mehr.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Schleswig-Holstein
  2. SWT-AöR, Trier

Die neue Version 1.3 der Firmware soll das Problem beseitigen. Die Einspielung des Updates erfolgt über die der Kamera beigelegte Software von Olympus. Dazu muss die E-P1 mit dem Rechner per USB verbunden werden, der sich dann aus dem Internet die entsprechenden Dateien holt.

Die Olympus E-P1 gehört zu einer Serie von Kompaktkameras von Olympus, die mit einem Sensor im Micro-Four-Thirds-Format ausgerüstet ist und Wechseloptiken einsetzt. Die Geräte arbeiten mit einer Auflösung von 12,3 Megapixeln und speichern das Bildmaterial wahlweise in JPEG oder RAW. Die Lichtempfindlichkeit des Sensors reicht von ISO 200 bis 6.400 und die Verschlussgeschwindigkeiten rangieren zwischen 60 und 1/4.000 Sekunde. Neben Standbildern nimmt die E-P1 auch Videos mit 1.280 x 720 Pixeln (M-JPEG, AVI) auf. Als Speichermedium werden SD-Karten genutzt.

Die Olympus E-P1 misst rund 120,5 x 70 x 35 mm und wiegt 335 Gramm. Sie wirkt dabei wie eine etwas überdimensionierte Kompaktkamera. Ein Spiegel ist nicht vorhanden - deshalb gibt es auch keinen optischen Sucher, der das Bild dem Fotografen zugänglich macht. Die Kamera wird in diversen Kombinationen mit Objektiven angeboten, darunter mit einer 17-mm-Festbrennweite (KB 34 mm) und einem Aufstecksucher für rund 900 Euro oder dem Weitwinkelzoom 14 bis 42 mm (KB 28 bis 84 mm) für 800 Euro.

Ohne Objektiv kostet die Olympus E-P1 rund 700 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 109,99€ statt 189,99€ (Neupreis) und 32 GB für 139,99€ statt 219,99€ (Neupreis)
  2. (aktuell u. a. WD Elements 4 TB für 99€ und SanDisk Ultra 64-GB-micro-SDXC für 17€ - Angebote...
  3. für 249€ + 5,99€ Versand
  4. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 126€)

iMäc 04. Mär 2010

Ja, eine wirklich schöne Kamera, die sich auch noch so richtig gut anfühlt - und gute...

kendon 04. Mär 2010

... und ich dachte der witz am manuellen einstellen sei dass es der fotograf macht, und...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /