Abo
  • Services:

Günstiges WLAN-Internet-Radio mit Weckfunktion

Sagemcom RM50 mit WPS und UPnP

Sagemcom hat mit dem Sagemcom RM50 ein einfaches Radio vorgestellt, das neben UKW-Sendungen auch Internetradiosendungen über WLAN empfangen kann. Für den UKW-Bereich gibt es ein RDS-System, für die WLAN-Funktion wird das Display ebenfalls für Senderinformationen genutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Günstiges WLAN-Internet-Radio mit Weckfunktion

Das Sagemcom RM50 kann als Radiowecker eingesetzt werden, wobei sowohl UKW- als auch Internetprogramme zum Wecken eingesetzt werden können. Ein Zufallsmodus kann auf Wunsch die Auswahl des Senders vornehmen, wobei die am häufigsten gehörten Genres bevorzugt werden.

Stellenmarkt
  1. MSC Technologies GmbH, Neufahrn bei München
  2. Symgenius GmbH & Co. KG, Düsseldorf, Bad Gandersheim

Das Internetradio beherrscht das WPS-Protokoll (WiFi Protected Setup) zum Einbinden in ein WLAN. Auf Wunsch kann das RM50 auch als UPnP-Radioserver genutzt werden. Zwei Lautsprecher sind an den Seiten des Geräts fest integriert. Deren Leistung gab Sagemcom nicht an.

Das Sagemcom RM50 soll rund 100 Euro kosten und ab dem zweiten Quartal 2010 in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry New Dawn 22,49€, Assassin's Creed Odyssey 29,99€)
  2. 62,90€
  3. 34,99€
  4. (u. a. Gartengeräte von Bosch, Saug- und Wischroboter)

Gesut 07. Sep 2014

Hallo, Also ich finde nicht das dies ein Müll ist. Dieses Radio ist eigentlich sehr gut...

kendon 05. Mär 2010

ich glaube trotzdem dass das ursprüngliche ziel des rundfunks die flächendeckende...

mhhhhhhhhhhhhh 05. Mär 2010

Ja, vor allem da du dann noch einmal ca 50-80 € zu deinem Android-Dingens hinzufügen...

nope 04. Mär 2010

Der Flash-Player auf der Homepage ist nur ein Client. Es gibt neben diversen Media...

Nonymousda 04. Mär 2010

Die Logitech Squeezebox (Classic) kann ich sehr empfehlen. Das Verkaufsargument für mich...


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
  3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


      •  /