Abo
  • Services:

Acers Ion2-Netbook und verschobenes Rotatable

Timeline 3811T Green Edition angekündigt

Acers Netbook Aspire One 532g setzt praktisch auf dem 532 auf. Einzige Unterschiede, zumindest von außen: Das Display ist verspiegelt und ein USB-Anschluss musste dem HDMI-Anschluss weichen, den Acer mit dem Ion2-Grafikkern ermöglicht. Außerdem konnte Acer sein lange angekündigtes Convertible zeigen, das der Hersteller auch Rotatable nennt.

Artikel veröffentlicht am ,
Acers Ion2-Netbook und verschobenes Rotatable

Acer hat bei der Cebit verschiedene Rechner angekündigt, von denen ein Teil bereits erwartet wurde. Eines davon ist das Netbook Aspire One 532g. Es basiert auf dem Chassis des 532, besitzt allerdings zusätzlich einen Ion2-Grafikkern und eine etwas veränderte Ausstattung.

Stellenmarkt
  1. Voith GmbH & Co. KGaA, Heidenheim
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Welcher von den beiden bisherigen Ion2-Varianten im 532g verbaut wird, konnte Acer noch nicht sagen. Presseberichten zufolge ist der langsamere Grafikkern verbaut.

Preislich wird das 532g höher angesiedelt sein als das Modell 532. Das liegt vor allem an der Ausstattung: ein zusätzlicher Grafikchip sowie mehr RAM als bei Netbooks üblich. 2 GByte sorgen zudem dafür, dass Acer nicht mehr die günstige Windows 7 Starter Edition nutzen darf, sondern stattdessen Windows 7 Home Premium nutzen muss.

Das mit Intels Atom-CPU N450 (1,6 GHz), NM10-Chipsatz und Ion2 bestückte 532g soll auf eine Laufzeit von höchstens 10 Stunden kommen. Ob Acer in Zukunft auch den neuen N470 einsetzt, konnte die Firma noch nicht sagen. Das Netbook soll in Kürze zu einem Preis von 379 Euro auf den Markt kommen. Modelle mit optionalem 3G-Modul soll es auch geben.

Acers Convertible-Tablet-PC, das Timeline 1820, auch bekannt unter der Modellnummer 1420, konnte Acer auf der Cebit nicht öffentlich zeigen. Das Gerät ist schon seit Monaten angekündigt, aber noch immer nicht erhältlich. Komponentenknappheit sorgt laut Acer für Lieferschwierigkeiten. Acer gab an, dass dies auch andere Produkte betreffen wird und rechnet sogar mit steigenden Preisen in diesem Jahr.

Gerade einmal ein Prototyp der von Acer Rotatable genannten Produktklasse war für einen kurzen Zeitraum zu sehen. Der Rotatable soll im letzten Moment angekommen sein und außerdem der einzige in Europa gewesen sein. Das erstaunt etwas, immerhin hat Acer schon rund 1.000 ähnliche Geräte an Teilnehmer der Microsoft-Konferenz PDC im Dezember des vergangenen Jahres verteilt.

Wahrscheinlich werden die ersten Tablets nun Ende März 2010 zu einem Preis von 599 Euro ausgeliefert, wie Acer vorsichtig hoffend angab. Die ersten Modelle sollen auch schon produziert und verschifft worden sein. Für die Zukunft sind Modelle mit UMTS oder auch anderem Prozessor angedacht. UMTS-Modelle müssen aber vor allem von Netzbetreibern angefragt werden, wie Acer angab. Wenn die das Convertible-Notebook aufnehmen sollten, dann wird es auch produziert und angeboten.

Des Weiteren hat Acer eine Ökovariante des Timeline 3810T angekündigt. Das 13-Zoll-Modell 3811T Green Edition soll auf Stoffe wie PVC und BFR verzichten und in verschiedenen Ausstattungsvarianten bis hin zu einem Modell mit einem Core 2 Duo zu haben sein. Preislich fängt die Green Edition bei 649 Euro an. Erste Händler listen das Gerät bereits.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

RicMedio 04. Mär 2010

Und? Der 1820PTZ ist doch ein echtes Netbook. Intel Pentium ULV Prozessor SU4100 (1.3...

RicMedio 04. Mär 2010

Also ich will das Teil für die HD Ausgabe auf dem Plasma nutzen und zum gelegentlichen...

Treadmill 03. Mär 2010

Bitte noch ein Potatorotatable herausbringen. ;D


Folgen Sie uns
       


Super Tux Kart im LAN angespielt

Super Tux Kart läuft jetzt auch im LAN und WAN.

Super Tux Kart im LAN angespielt Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /