Abo
  • Services:
Anzeige

Post: Brief im Internet startet im Juli 2010

Neuer Name soll ab Mai 2010 kommuniziert werden

Der elektronische Brief der Deutschen Post soll ab Juli 2010 verfügbar sein. Konzeptionelle Partner sind unter anderem der ADAC und die Lottogesellschaft Hessen. Das gab Jürgen Gerdes, Vorstand Brief bei der Deutschen Post DHL, zum Brief im Internet bekannt.

Im Juli 2010 will die Post den Brief im Internet einführen, sagte Gerdes. Ein konkreter Name - der bisherige ist nur ein Arbeitstitel - soll in einer Werbekampagne im Mai 2010 bekanntgegeben werden. Als konzeptionelle Partner wurden auf der Cebit unter anderem der ADAC und die Lottogesellschaft Hessen vorgestellt.

Anzeige

Zentrales Argument für die Verwendung des elektronischen Briefes ist die erhöhte Sicherheit des Zustellverfahrens. Der Kunde soll sich zunächst unter Vorlage seines Personalausweises bei der Post registrieren und dann eine PostIdent-Nummer erhalten. Der elektronische Brief wird beim Kunden sofort verschlüsselt und erst beim Empfänger entschlüsselt, eine mögliche Einsicht während der Zustellung sei nicht möglich.

Als zusätzlichen Dienst will die Post auch den sogenannten Hybridbrief anbieten. Dabei wird ein elektronisch versandter Brief auch in Papierform zugestellt, wenn der Empfänger keinen Internetanschluss besitzt. Wie der Druck aussehen könnte oder ob farbiges Briefpapier verwendet werden kann, konnte noch nicht beantwortet werden.

Onlineautokauf und Spielen

Mit zusätzlichen Diensten wie Archivierung will die Post das Verfahren erweitern. Karl Oberair, Geschäftsführer des ADAC, sagte, er könne sich den elektronischen Brief vor allem bei vertraglichem Briefverkehr vorstellen, etwa wenn ein Kunde über das Internet einen Autokauf tätige oder die Mitfahrzentrale des ADAC nutze. Die Lottogesellschaft Hessen will per elektronischen Brief das Onlinespielen anbieten.

Die Zustellung eines Hybridbriefs soll nach den vorläufigen Plänen der Post mit 46 Cent zu Buche schlagen - ohne Zusatzdienste. Zu den Kosten für einen rein elektronischen Brief machte die Post keine Angaben. Die Zahlung soll über das posteigene Micropaymentsystem erfolgen.

Der Brief im Internet steht in direkter Konkurrenz zum Projekt De-Mail, das von der Bundesregierung propagiert wird und das unter anderem die Deutsche Telekom umsetzen will. Auf eine mögliche Zusammenarbeit oder einen Datenaustausch zwischen den beiden Anbietern angesprochen, reagierte Gerdes verhalten: Es gebe keine konkreten Pläne.

Im Jahre 2000 hatte die Post ein ähnliches Angebot unter dem Namen ePost eingeführt. Dieser Dienst wurde allerdings aufgrund mangelnder Nutzung 2004 stillschweigend eingestellt.


eye home zur Startseite
trollwiesenvers... 30. Dez 2011

Kaiser ... Du bist 1 3/4 Jahre zu spät für diesen Thread ^^

Onlinebrief kenner 05. Mär 2010

Du hast schon mitbekommen, daß auf der Pressekonferenz keine Preise für die rein digitale...

ServiceWüstenBe... 04. Mär 2010

Das dauert bei der Post halt alles etwas länger, weil sie doch erst all die Service...

Onlinebrief kenner 04. Mär 2010

z.B. durch eine SMS bei Onlinebrief Eingang?

Au Wya 03. Mär 2010

Post, ADAC und die Lotto-Gesellschaft. Fehlen eigentlich nur noch Aktion Mensch und die GEZ.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. sixData GmbH, Prien am Chiemsee
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Daimler AG, Esslingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 6X Premium im Hands on

    Smartphone erhält mehr Speicher und Selfie-Stick

  2. Virtual Reality

    Weltweite Preissenkung bei Oculus Rift

  3. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  4. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  5. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  6. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  7. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  8. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  9. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  10. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

  1. Re: Wenn ich das hier so lese.....

    cpt.dirk | 21:19

  2. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    JarJarThomas | 21:18

  3. Re: Wieso keine einheitliche Software je Bundesland?

    matzems | 21:16

  4. Re: Bundestag IT ausgefallen...

    monito | 21:15

  5. Re: WASM vers Javascript

    Xiut | 21:11


  1. 20:30

  2. 19:30

  3. 15:22

  4. 15:08

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 13:42

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel