Abo
  • Services:

Atari stellt Test Drive Unlimited 2 vor

Neuauflage spielt angeblich auf detailgetreu nachgebauter Insel Ibiza

Zu seligen Amiga-Zeiten gehörte die von Accolade programmierte Test-Drive-Reihe zu den herausragenden Rennspielsimulationen. Jetzt kündigt Atari für Ende 2010 die Veröffentlichung von Test Drive Unlimited 2 an. Spieler rasen auf einer riesigen Insel um die Wette.

Artikel veröffentlicht am ,
Atari stellt Test Drive Unlimited 2 vor

Statt auf Hawaii wie im 2007 veröffentlichten Vorgänger sollen Spieler in Test Drive Unlimited 2 über eine andere, per Satellitenkarten weitgehend originalgetreu nachgebaute Insel rasen können. Welches Eiland als Rennstrecke dient, verraten die Entwickler der Eden Studios noch nicht - Gerüchten zufolge handelt es sich um Ibiza. Anders als im ersten Unlimited soll es ein Wettersystem, dynamische Tag- und Nachtwechsel sowie ein Schadensmodell geben. Neu sind Buggys und SUVs, mit denen der Fahrer auch in sumpfigen Gebieten vorwärts kommt.

An den Stärken des Vorgängers will Publisher Atari festhalten: Erneut soll mehr oder weniger die ganze Insel frei befahrbar sein. Auch der Wechsel zwischen Einzelspielerrennen gegen KI-Fahrer oder menschliche Opponenten im Onlinemodus soll wieder fast fließend möglich sein. Ein paar Hinweise von Atari deuten darauf hin, dass es Zusatzausrüstung oder sonstige Extras im Mikropaymentverfahren gegen echte Euro geben wird. Der Titel soll für Playstation 3, Xbox 360 und Windows-PC auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 120,84€ + Versand

Teutates 12. Mär 2010

Bei 1 und 6 kann ich echt nur zustimmen... 1: Es gab ja sogar schon Tools fürs...

Hängengebliebener 04. Mär 2010

Du bist zu alt. Auch früher gab's viel Scheisse (Top Banana für Amiga z.B.).

Amiga is dead... 04. Mär 2010

Das wäre sogar eine Innovation gegenüber dem Amiga-Running Gag.

Krille 04. Mär 2010

YYMD

Hotohori 04. Mär 2010

Er meint wohl, dass er das dann offline weiter verwenden kann. Bei TDU1 sind online und...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /