Arbeitet Blizzard an mehr als einem Diablo?

Männliche Version des Zauberers enthüllt

Ein Satz in einer Pressemitteilung deutet an, dass bei Blizzard womöglich nicht nur ein Diablo 3 entsteht, sondern dass es noch mehr Abenteuer rund um den Höllenfürsten geben wird. Außerdem stellen die Entwickler die männliche Version des Zauberers vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Arbeitet Blizzard an mehr als einem Diablo?

"Blizzard arbeitet derzeit an neuen Spielen, darunter an... Nachfolgern zur Marke Diablo". So steht es in einer Finanzmitteilung von Activision Blizzard. Unter Fans sorgt der im Englischen noch deutlicher sichtbare Plural "... and sequels to the Diablo franchise" für Diskussionen: Entstehen derzeit gleich mehrere Actionrollenspiele, bei denen der Höllenfürst im Mittelpunkt steht? Oder soll Diablo 3 ähnlich wie Starcraft 2 in mehreren Teilen erscheinen? Blizzard wollte die Spekulationen nicht kommentieren: Derzeit konzentriere man sich auf die Entwicklung des Programms.

 

Gleichzeitig hat das Team auf der Webseite von Diablo 3 ein Polygonmodell des männlichen Magiers vorgestellt. Bislang war nur die weibliche Version zu sehen gewesen. Im Spiel soll es egal sein, für welches Geschlecht sich der Spieler entscheidet, die Eigenschaften sind jeweils die gleichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tobisan 07. Apr 2010

igitt die zieh ich mir nicht auf trotz der stats ;)

feierabend 05. Mär 2010

eben Aber naja, was soll man sagen. Die Leute scheinen das meckern und unzufrieden sein...

feierabend 04. Mär 2010

Wooot?¿? Der 12. ist nach dem 7. mein lieblingsteil! Und da ist nostalgie noch nicht...

Nolan ra Sinjaria 04. Mär 2010

Tja für mich heißt es dann wohl, dass ich das Spiel erst ne Weile später zu Gemüte führe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Playstation Plus im Test
Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!

Mit PS Plus gibt es nun Spieleabos für (fast) alle Plattformen. Eines ist beim insgesamt guten, aber konfusen Angebot von Sony aber noch offen.
Von Peter Steinlechner

Playstation Plus im Test: Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!
Artikel
  1. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

  2. Probleme mit Antriebseinheit: Tesla verzögert offenbar Produktion in Grünheide
    Probleme mit Antriebseinheit
    Tesla verzögert offenbar Produktion in Grünheide

    Die Produktion in der Gigafactory Berlin kommt nicht richtig in die Gänge. Nun soll Tesla Probleme mit einem wichtigen Bauteil haben.

  3. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Razer Viper V2 Pro günstig wie nie: 144,74€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€)[Werbung]
    •  /