Abo
  • Services:

Gustav - digitales Malen mit Microsoft

Neue Algorithmen sollen das Malen am Computer realistischer machen

Heutige Malprogramme sind eher eine Karikatur echten Malens, denn Malen ist viel komplexer, als es Software heute abbildet, meint Microsoft-Forscher Bill Baxter. Er arbeitet im Rahmen des Projekts Gustav an echtem digitalem Malen.

Artikel veröffentlicht am ,
Gustav - digitales Malen mit Microsoft

Ein Pinsel besteht aus vielen hundert einzelnen Borsten, die Farbe aufnehmen und mit der zu bemalenden Oberfläche unterschiedlich interagieren. Dadurch entstehen immer wieder neue, organische Strukturen, was digital bislang nicht möglich war, da nicht ausreichend Rechenkapazität zur Verfügung stand.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hanau
  2. über duerenhoff GmbH, München

Im Rahmen seines Projekts Gustav arbeitet Microsoft an Algorithmen für natürliches Malen, für die die Leistung normaler Desktop-PCs ausreichen soll. Dabei soll Gustav schon heute in der Lage sein, durchaus überzeugende Pastell- und Ölgemälde zu erstellen.

 

Farben lassen sich dank Multitouch-Technik mit den Fingern verschmieren und mischen sich dabei.

Neue Pinselmodelle sollen Künstlern und Designern deutlich mehr Kontrolle beim digitalen Malen geben. Farben lassen sich wie auf einer Malerpalette mischen, der Pinsel lässt sich damit füllen und die so aufgenommene Farbe auf dem Bild verteilen.

Etwas Ähnliches hat Adobe schon gezeigt: Adobe spricht dabei von feuchter Farbe, die sich verstreichen lässt, als wäre sie flüssig. Die verstrichenen Farben trocknen aus und mischen sich mit anderen feuchten Farben, als habe der Nutzer eine echte Farbpalette vor sich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 99€ + Versand oder Marktabholung)
  2. 339€ (Bestpreis!)
  3. 259€ + Versand

Plärrbär 04. Mär 2010

Diese Programme sind gut und mehr braucht es nicht.

TechnischerIdio... 04. Mär 2010

das wesen der malerei? du meinst rumsaun und stinken? typisch technikidioten die das...

qwdqw 03. Mär 2010

Weil diese Technikhonks meinen Malerei wäre ein technisches Problem das sie nurch...

ä 03. Mär 2010

nicht mit ölfarben sondern nur mit buntstiften oder diesem grauenhaftem tuschkasten? mit...

ErfinderkleinGeist 03. Mär 2010

haengt vom pinsel ab. die 'realistische borsten' und 'impasto' z.b. arbeiten in 2.5d wie...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019)

Das Matebook 14 ist eines von zwei neuen Notebooks, das Huawei auf dem MWC 2019 vorgestellt hat. Golem.de hat sich das Gerät genauer angeschaut.

Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
  2. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  3. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /