Abo
  • Services:
Anzeige
Call of Duty: Drei Spiele in der Entwicklung

Call of Duty: Drei Spiele in der Entwicklung

Activision Blizzard ordnet Geschäftssparte rund um den Ego-Shooter neu

Kaum sind die Chefs von Infinity Ward entlassen, gibt Activision Blizzard eine Neuordnung seiner Aktivitäten rund um Call of Duty bekannt: Es soll eine eigene Geschäftseinheit geben. Außerdem befindet sich ein Ableger in einem anderen Genre in Entwicklung.

Vince Zampella, der lange Jahre wohl wichtigste Entwickler hinter der Milliardenmarke Call of Duty, ist mit seinem Kollegen Jason West nicht mehr bei Infinity Ward: Jetzt hat auch Activision Blizzard offiziell bestätigt, dass die beiden Studiochefs von Infinity Ward den Konzern verlassen haben. Gründe nennt Activision Blizzard nicht.

Anzeige
 

US-amerikanische Medien berichten von Streitigkeiten rund um die künftige Ausrichtung der Reihe. Angeblich hat sich Infinity Ward - das vollständig zu Activision Blizzard gehört - im Jahr 2008 zusichern lassen, nach Modern Warfare 2 eine neue Reihe produzieren zu dürfen. Nun habe der Publisher trotzdem ein weiteres Call of Duty verlangt. Um den Druck zu erhöhen, habe Activision Blizzard dann angeordnet, dass West und Zampella ihr mit rund 80 Entwicklern eher schlankes Team durch Entlassungen noch weiter verkleinern. Die beiden hätten sich jedoch geweigert, was zur Kündigung der Studiochefs geführt habe. Andere US-Medien berichten, dass es eher um eine höhere Gewinnbeteiligung an Modern Warfare 3 gegangen sei, wenn Infinity Ward auf das Alternativprojekt verzichtet.

Offiziell kündigt Activision Blizzard an, dass eine eigene Geschäftssparte rund um Call of Duty aufgebaut werden soll. Das Unternehmen vergleicht diesen geplanten Bereich selbst mit der Art, wie Blizzard arbeitet und strukturiert ist.

2010 soll neben weiteren Downloadinhalten für Call of Duty: Modern Warfare 2 ein bei Treyarch produziertes Call of Duty 7 auf den Markt kommen. 2011 will Activision Blizzard ebenfalls ein neues Call of Duty veröffentlichen, das wohl bei Infinity Ward entsteht. Zu einem noch unbekannten Zeitpunkt soll außerdem ein Ableger erscheinen, der nicht mehr ein klassischer Ego-Shooter, sondern ein Actionadventure sein soll. Es entsteht bei dem Ende 2009 gegründeten, vollständig zu Activision Blizzard gehörenden Entwicklerstudio Sledgehammer Games, bei dem von Electronic Arts abgeworbene Producer und Designer das Sagen haben.


eye home zur Startseite
Bürogummi 04. Mär 2010

Ich hab in IT-Firmen gearbeitet, da waren wir nur 20 oder gar nur 5 Personen... 80 Leute...

PullMull 04. Mär 2010

Das will ich! Nico Bellic kommt nach hause und räumt den Balkan mal so richtig auf :)

John Boni Doofi 03. Mär 2010

My Boni are over the ocean My Boni are over the sea My Boni are over the ocean Oh...

Jurastudent 03. Mär 2010

Neue Ideen Mangelware und eindeutig von der Filmindustrie abgeschaut. Wobei das...

BlaueElise 03. Mär 2010

Kann ich verstehen. Das Activision bei CoD6 den Multiplayer-Teil so verhunzt haben, dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. über Hays AG, Hamburg
  3. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  4. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra 128-GB-micro-SDXC für 29€, Crucial MX300 525-GB-SSD für 122€ und...
  2. (Xbox One S - Alle 500 GB Bundles stark reduziert, z. B. Xbox One S inkl. Forza Horizon 3 oder...
  3. (u. a. Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming für 159,90€, 15% auf MSI-Mainboards mit X299 und Z270...

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

  2. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  3. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  4. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  5. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  6. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  7. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  8. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  9. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  10. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Nicht jammern, sondern machen

    __guido | 10:38

  2. Re: Großartiger Guardian-Artikel und...

    Der Spatz | 10:36

  3. Re: Dabei sollten doch gerade das Wohlbefinden...

    VigarLunaris | 10:30

  4. Re: Nach dem Testgelände im Kongo/Zaire gab es...

    Der Spatz | 10:29

  5. Re: Sie hat völlig recht!

    Avarion | 10:24


  1. 09:00

  2. 17:56

  3. 15:50

  4. 15:32

  5. 14:52

  6. 14:43

  7. 12:50

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel