• IT-Karriere:
  • Services:

Call of Duty: Drei Spiele in der Entwicklung

Activision Blizzard ordnet Geschäftssparte rund um den Ego-Shooter neu

Kaum sind die Chefs von Infinity Ward entlassen, gibt Activision Blizzard eine Neuordnung seiner Aktivitäten rund um Call of Duty bekannt: Es soll eine eigene Geschäftseinheit geben. Außerdem befindet sich ein Ableger in einem anderen Genre in Entwicklung.

Artikel veröffentlicht am ,
Call of Duty: Drei Spiele in der Entwicklung

Vince Zampella, der lange Jahre wohl wichtigste Entwickler hinter der Milliardenmarke Call of Duty, ist mit seinem Kollegen Jason West nicht mehr bei Infinity Ward: Jetzt hat auch Activision Blizzard offiziell bestätigt, dass die beiden Studiochefs von Infinity Ward den Konzern verlassen haben. Gründe nennt Activision Blizzard nicht.

 

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln

US-amerikanische Medien berichten von Streitigkeiten rund um die künftige Ausrichtung der Reihe. Angeblich hat sich Infinity Ward - das vollständig zu Activision Blizzard gehört - im Jahr 2008 zusichern lassen, nach Modern Warfare 2 eine neue Reihe produzieren zu dürfen. Nun habe der Publisher trotzdem ein weiteres Call of Duty verlangt. Um den Druck zu erhöhen, habe Activision Blizzard dann angeordnet, dass West und Zampella ihr mit rund 80 Entwicklern eher schlankes Team durch Entlassungen noch weiter verkleinern. Die beiden hätten sich jedoch geweigert, was zur Kündigung der Studiochefs geführt habe. Andere US-Medien berichten, dass es eher um eine höhere Gewinnbeteiligung an Modern Warfare 3 gegangen sei, wenn Infinity Ward auf das Alternativprojekt verzichtet.

Offiziell kündigt Activision Blizzard an, dass eine eigene Geschäftssparte rund um Call of Duty aufgebaut werden soll. Das Unternehmen vergleicht diesen geplanten Bereich selbst mit der Art, wie Blizzard arbeitet und strukturiert ist.

2010 soll neben weiteren Downloadinhalten für Call of Duty: Modern Warfare 2 ein bei Treyarch produziertes Call of Duty 7 auf den Markt kommen. 2011 will Activision Blizzard ebenfalls ein neues Call of Duty veröffentlichen, das wohl bei Infinity Ward entsteht. Zu einem noch unbekannten Zeitpunkt soll außerdem ein Ableger erscheinen, der nicht mehr ein klassischer Ego-Shooter, sondern ein Actionadventure sein soll. Es entsteht bei dem Ende 2009 gegründeten, vollständig zu Activision Blizzard gehörenden Entwicklerstudio Sledgehammer Games, bei dem von Electronic Arts abgeworbene Producer und Designer das Sagen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus ROG Crosshair VIII Hero für 349,00€, Asus Radeon RX 5700 XT ROG Strix Gaming OC für...
  2. 161,37
  3. (aktuell u. a. bis zu 15% Rabatt auf Amazon Basics, Hoseili Bluetooth-In-Ear für 21,99€)
  4. 59,39€ (Digital Deluxe Edition) / 46,19€ (Standard Edition)

Bürogummi 04. Mär 2010

Ich hab in IT-Firmen gearbeitet, da waren wir nur 20 oder gar nur 5 Personen... 80 Leute...

PullMull 04. Mär 2010

Das will ich! Nico Bellic kommt nach hause und räumt den Balkan mal so richtig auf :)

John Boni Doofi 03. Mär 2010

My Boni are over the ocean My Boni are over the sea My Boni are over the ocean Oh...

Jurastudent 03. Mär 2010

Neue Ideen Mangelware und eindeutig von der Filmindustrie abgeschaut. Wobei das...

BlaueElise 03. Mär 2010

Kann ich verstehen. Das Activision bei CoD6 den Multiplayer-Teil so verhunzt haben, dass...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    •  /