Abo
  • Services:

Novell bekommt 2-Milliarden-Dollar-Kaufangebot

Finanzinvestor Elliott Associates macht freiwillige Offerte

Novell hat ein freiwilliges Kaufangebot über 2 Milliarden US-Dollar von einem Großaktionär erhalten. Der Hedge Fonds Elliott Associates erklärte, das Novell-Management sei mit seinen Übernahmen außerhalb des Kerngeschäfts gescheitert.

Artikel veröffentlicht am ,
Novell bekommt 2-Milliarden-Dollar-Kaufangebot

Der Finanzinvestor Elliott Associates hat ein Übernahmeangebot über 2 Milliarden US-Dollar für Novell gemacht. Der Aufsichtsrat des Softwareherstellers will die freiwillige Offerte prüfen, gab das Unternehmen bekannt. Der Hersteller von Linux-, IT-Management- und Sicherheitssoftware lässt sich von der Bank J.P. Morgan und dem Rechtsanwaltsbüro Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom beraten.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. EWM AG, Mündersbach

Elliott Associates bietet 5,75 US-Dollar für eine Aktie von Novell. Im verlängerten Handel stieg der Kurs des Wertpapiers um 37 Prozent. Novell verfügt über Barreserven in Höhe von fast 1 Milliarde US-Dollar. Elliott Associates verwaltet über 16 Milliarden US-Dollar und besitzt bereits 8,5 Prozent der Anteile an Novell. Elliott schrieb in einem Brief an das Novell-Management, dass sich die Aktie der Firma deutlich schlechter entwickelt habe als vergleichbare Unternehmen. Der Versuch, außerhalb des ursprünglichen Kerngeschäfts durch eine Reihe von Übernahmen zu wachsen, sei "weitgehend gescheitert".

Das Unternehmen leidet seit sechs Quartalen in Folge an schrumpfenden Umsätzen. Auch im laufenden Quartal werde die Umsatzentwicklung verhalten sein, so Finanzchef Dana Russell. Die Firma wolle die Umsatzentwicklung verbessern und Kosten einsparen. Ein Verkauf des Unternehmens sei nicht geplant, aber auch nicht ausgeschlossen.

Analysten erwarten nun, dass Elliotts Kaufofferte Firmen wie Cisco Systems, Hewlett-Packard oder Microsoft auf den Plan ruft, die konkurrierende Angebote vorlegen könnten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 103,90€
  2. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 18,99€

Kaufangebot 03. Mär 2010

Firmen, Produktarten, Produkte haben einen Lebenszyklus. Das der auch für Firmen gilt...

DerTürke 03. Mär 2010

Signed. Iventmentunternehmen gehören verboten. Das einzige, was die vorhaben sind doch...

Textor 03. Mär 2010

Satzzeichen?

Honk 03. Mär 2010

Als Laie habe ich mir mal den Aktienkurs von Novell angeschaut. Demnach ist sie um >25...

bla 03. Mär 2010

sie kaufen einen "Konkurenten" und schliessen die Firma, so läuft das *g


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
    FreeNAS und Windows 10
    Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

    Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
    Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

    1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

      •  /